Christliche Kalender

Kategorie ändern

Sie begleiten uns durch das Jahr: Kalender. Ob christliche Wandkalender, Postkartenkalender oder Buchzeichenkalender, wichtig ist, dass sie uns Tag für Tag inspirieren.

Gott ist unsere Zuversicht 2018. Lesezeichenkalender

Gott ist unsere Zuversicht 2018

Kalender

3,99 €

Sonnenschein fürs Herz. Lesezeichenkalender 2018

Sonnenschein fürs Herz

Anselm Grün OSB

Kalender

3,99 €

Taizé-Lesezeichenkalender 2018. Mit Gebeten aus Taizé

Taizé-Lesezeichenkalender 2018

Communauté de Taizé

Kalender

2,99 €

Kathedralen 2018

Kathedralen 2018

Spiralbindung

25,00 €

Möge die Sonne dein Herz erwärmen. Postkartenkalender 2018

Möge die Sonne dein Herz erwärmen

Spiralbindung

14,00 €

Möge die Sonne dein Herz erwärmen. Kalender 2018

Möge die Sonne dein Herz erwärmen

Spiralbindung

20,00 €

Quellen der Kraft. Postkartenkalender 2018

Quellen der Kraft

Anselm Grün OSB

Spiralbindung

14,00 €

Lebensspuren. Kalender 2018

Lebensspuren

Regine Kuntz-Veit

Spiralbindung

9,99 €

Quellen der Kraft. Kalender 2018

Quellen der Kraft

Anselm Grün OSB

Spiralbindung

20,00 €

Wege ins Licht. Ulrich Schaffer-Kalender 2018

Wege ins Licht

Ulrich Schaffer

Spiralbindung

29,00 €

Wege ins Licht. Ulrich Schaffer-Postkartenkalender 2018

Wege ins Licht

Ulrich Schaffer

Spiralbindung

14,00 €

Unterwegs. Ulrich Schaffer-Kalender 2017

Unterwegs

Ulrich Schaffer

Spiralbindung

15,00 €

Momente für mich . Postkartenkalender 2017

Momente für mich

Phil Bosmans, Anselm Grün OSB, Christa Spilling-Nöker, Pierre Stutz

Spiralbindung

5,00 €

Momente für mich 2017

Momente für mich 2017

Phil Bosmans, Pierre Stutz, Christa Spilling-Nöker, Anselm Grün OSB

Spiralbindung

10,00 €

Lebensspuren Frau und Mutter. Kalender 2017

Lebensspuren Frau und Mutter

Regine Kuntz-Veit

Spiralbindung

9,99 €

Der Vatikan 2017

Der Vatikan 2017

Spiralbindung

25,00 €

Taizé-Lesezeichenkalender 2017. Mit Gebeten aus Taizé

Taizé-Lesezeichenkalender 2017

Kalender

2,99 €

Unterwegs. Ulrich Schaffer-Postkartenkalender 2017

Unterwegs

Ulrich Schaffer

Spiralbindung

5,00 €

Wofür braucht man Kalender?

Schon immer waren Menschen darauf angewiesen, die Natur zu beobachten. Sie zogen daraus Schlüsse für die Jagd und die Landwirtschaft. Die jahreszeitlichen Klimaschwankungen bestimmten Arbeit und Leben. Die Menschen beobachteten die Mondphasen und Himmelskörper. Die Ägypter orientierten sich zum Beispiel am Nil. Sie wussten, wann er über die Ufer trat und richteten danach ihren Saatzyklus aus.

Anfang der Zeitrechnung

Rund 3000 vor Christus entwickelten die Sumerer in Mesopotamien die erste Zeitrechnung, das sexagesimale System. Es besagt, dass ein Tag 24 Stunden, eine Stunde 60 Minuten und eine Minute 60 Sekunden hat.

In den folgenden Jahrhunderten gab es verschiedene Kalendersysteme. Sie richteten sich zum Beispiel danach, wie lange der Mond brauchte, um einmal um die Erde zu kreisen. Oder nach dem Sonnenjahr. Man jonglierte mit Schaltjahren- und Schaltmonaten.

Woher kommt unsere heutige Zeitrechnung?

49 vor Christus führte der römische Kaiser Julius Cäsar den Julianischen Kalender ein. Gelehrte hatten die Himmelskörper beobachtet und errechnet, dass ein Jahr 365 Tage und 6 Stunden lang ist. In dieser Zeit umkreist die Erde die Sonne. Das Christentum gewann an Einfluss. Im 6. Jahrhundert wurde das Jahr von Christi Geburt, das „Anno Domini“ als Anfang der Zeitrechnung festgesetzt: Dies behielt man im Mittelalter bei. Im 16. Jahrhundert nahm Papst Gregor der Dreizehnte einige Änderungen vor und führte den gregorianischen Kalender ein, der bis heute gilt.

Was bedeutet das Wort Kalender?

Das Wort „Kalender“ entstammt dem lateinischen Calendarium (calare bedeutet ausrufen.) Dies war ursprünglich ein Schuldbuch, das den jeweils ersten, „auszurufenden“ Tag im Monat nannte. An diesem Tag wurden Zinsen fällig und Darlehen ausgezahlt oder zurückgefordert.

Was ist die Herkunft unserer Monatsnamen?

Unsere heutigen Monatsnamen stammen aus römischer Zeit, aus dem Lateinischen:

  • Januar (von Janus), Gott des Aus- und Eingangs, übertragen auch des Anfangs und des Endes
  • Februar (von Februa), römisches Fest der Reinigung und Sühnung
  • März (von Mars), Gott des Krieges und der Vegetation
  • April (von aperire), lateinisch für „sich öffnen“, erblühen
  • Mai (von Maia), römische Göttin, Mutter des Merkur
  • Juni (von Juno), römische Göttin der Ehe, Fürsorge und Geburt
  • Juli (von Julius), Geburtsmonat Julius Cäsars
  • August (Augustus), zu Ehren des römischen Kaisers Augustus
  • September (Septem), lateinisch „Sieben“, siebter Monat im römischen Kalender (ursprünglich begann dieser im März)
  • Oktober (Octo), lateinisch „Acht“
  • November (Novem), lateinisch „Neun“
  • Dezember (Decem), lateinisch „Zehn“

 

Produkt wird in den Warenkorb gelegt.