Lobgesang des Simeon (Nunc dimittis)

Neutestamentliches Canticum (Lk 2,29-32), das laut der Allgemeinen Einführung in das Stundengebet (= AES) 89 den Höhepunkt der Komplet bilden soll. Es ist im römischen Stundenbuch fester Bestandteil der Komplet, aber nicht in den monastischen Stundenbüchern, wo nur auf die Möglichkeit verwiesen wird, dass das Anstimmen des Canticums nach dem Responsorium erfolgen kann.

Nach AES 138 wird dem Nunc dimittis dieselbe Feierlichkeit und Ehre erwiesen wie dem Evangelium, zumindest indem sich jeder zu Beginn des Canticums mit dem "großen" Kreuzzeichen bezeichnet (AES 266). Die Bezeichnung Nunc dimittis stammt von den ersten beiden Worten der lateinischen Fassung: "Nunc dimittis servum tuum Domine …".

Deutscher Text:

Nun lässt du, Herr, deinen Knecht, *
wie du gesagt hast, in Frieden scheiden.
Denn meine Augen haben das Heil gesehen, *
das du vor allen Völkern bereitet hast, ein Licht, das die Heiden erleuchtet, *
und Herrlichkeit für dein Volk Israel.
Ehre sei dem Vater und dem Sohn *
und dem Heiligen Geist.
Wie im Anfang so auch jetzt und alle Zeit *
und in Ewigkeit. Amen.