Lettner

Einbau im Hoch- und Spätmittelalter in Kirchen zwischen Chorraum und Hauptschiff zum Vortrag der Lesungen und der Predigt (lat. lectorium = Leseort) und für andere Funktionen (Sängerchor), trennte stark zwischen Kleriker und Laien und wurde im 16. Jahrhundert fast allerorten wieder abgerissen.