Antwortpsalm

Als wesentlicher Teil der Verkündigung (Allgemeine Einführung in das Messbuch = AEM 36) ist der Antwortspalm (Psalmus responsorius) vorgesehen nach der ersten Lesung im Wortgottesdienst der Messfeier, vom Ambo (AEM 272 und AEM 67) aus vorgetragen. Die Antwort (lat. responsum) ist der Kehrvers (AEM 90), den die Gemeinde nach jeder Versgruppe wiederholt. Dieser Kehrvers kann auch weggelassen werden, d.h. der Psalm wird dann entweder nur vorgetragen oder von der ganzen Gemeinde gesungen, notfalls kann der Psalm auch gesprochen rezitiert werden.

Der Psalm ist einerseits durch seine auf die Schriftlesung bezogene Auswahl Aneignung des Gehörten (AEM 33: "… Dieses Wort Gottes macht sich die Gemeinde in den Gesängen zu eigen …") und andererseits Fortsetzung der Schriftlesung, wenn man den (fünfteiligen) Psalter als kleine "Tora" gegenüber der großen "Tora" der 5 Bücher Mose (Pentateuch) verstehen will.