Zielgruppe

Die Wochenzeitschrift CHRIST IN DER GEGENWART richtet sich an ein weltoffenes, ökumenisch ausgerichtetes Publikum von engagierten Christen. Sie erreichen somit Entscheidungsträger und Multiplikatoren in Kirche, Politik, Wirtschaft, Verbänden und sozialen Einrichtungen. Laut einer repräsentativen Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach lesen 94 % der Befragten die Zeitschrift intensiv und regelmäßig und charakterisieren sich außerdem durch eine hohe Kaufkraft und soziales Engagement.

Redaktionelles Profil

CHRIST IN DER GEGENWART informiert wöchentlich über aktuelle Themen und Ereignisse in Kirche, Religion, Kultur und Gesellschaft und bietet vertiefende Beiträge zu religiösen Fragen und wertvolle Anregungen zum inneren Leben. Auch Meditation, Liturgie und Gesellschaftspolitik sowie neue Bücher spielen eine wichtige Rolle. Die Zeitschrift fördert den Dialog über ein modernes Christsein in einer modernen Welt, reformorientiert und in ökumenischer Weite.

Erscheinungsweise

CHRIST IN DER GEGENWART: wöchentlich

BILDER DER GEGENWART: monatlich

BÜCHER DER GEGENWART: zweimal jährlich

Auflage

  • Druck 34.685 Exemplare
  • verbreitet 31.270  Exemplare
  • verkauft 29.215 Exemplare
  • Abo 27.273 Exemplare

Ihre Ansprechpartner

Anzeigenleitung

Anzeigenverkauf und -verwaltung

Silvia Sand

Anzeigenverkauf und -disposition

Susanne Ruf

Anzeigenverkauf und -disposition

Produkt wird in den Warenkorb gelegt.
 
Weiter shoppen Zum Warenkorb Sie haben einen Artikel in den Warenkorb gelegt.

Artikel

Ausgabe

Einzelpreis

Menge

Gesamtpreis