Verlag Karl Alber

Zum 1. Januar 2022 geht der Verlag Karl Alber an die Nomos Verlagsgesellschaft in Baden-Baden über. Die Titel des Verlags Karl Alber werden innerhalb der Nomos Verlagsgesellschaft unter dem Namen „Verlag Karl Alber“ weitergeführt. Nomos gehört als eigenständige Schwester des Verlags C.H.Beck zu den führenden Wissenschaftsverlagen in den Rechts-, Sozial- und Geisteswissenschaften.

Zum Verlagsprogramm
Verlag Alber: Sapere
Verlag Alber: Aude

Denken, anders denken, umdenken

Angesichts des permanenten Krisengeschehens brauchen wir tiefergehende Analysen unserer geistigen und kulturellen Situation.

Im Auftrag der Stiftung kulturelle Erneuerung haben Volker Gerhardt und Michael von Brück prägnante Thesen zur notwendigen Transformation unserer Denk- und Lebensformen formuliert.