15. September. 2017
Vicenzo Paglia_Bruders Tod

Sterbende werden im Stich gelassen und der Tod bagatellisiert oder skandalisiert. Mit klaren Worten widmet sich Vincenzo Paglia in seinem Buch Bruder Tod – In Würde sterben und in Würde leben der Frage nach dem Sterben und unseren Umgang damit. Als Seelsorger und aus den Erfahrungen seiner Gemeinschaft Sant’Egidio mit alten und kranken Menschen ruft er zu einem Umdenken in unserer heutigen isolierten Kultur auf.

"Die Einsamkeit des Sterbenden ist ein Skandal"

Klares Statement in der Sterbehilfedebatte – Mit einer Einführung von Manfred Lütz    

„Es ist unfassbar, dass man heute auf der einen Seite alles daransetzt, das Leben zu verlängern, während auf der anderen Seite die Euthanasiebewegung erstarkt. Wäre es nicht viel klüger, sich wieder mehr Gedanken darüber zu machen, wie man den Menschen gerade in ihren schwersten Stunden beistehen kann, was man tun kann, damit sie sich nicht verlassen fühlen?“ (Vincenzo Paglia)  

Sterbende werden im Stich gelassen und der Tod bagatellisiert oder skandalisiert. Mit klaren Worten widmet sich Vincenzo Paglia in seinem Buch Bruder Tod – In Würde sterben und in Würde leben der Frage nach dem Sterben und unseren Umgang damit. Als Seelsorger und aus den Erfahrungen seiner Gemeinschaft Sant’Egidio mit alten und kranken Menschen ruft er zu einem Umdenken in unserer heutigen isolierten Kultur auf. Der Wunsch nach einem begleiteten Suizid ist oft eher ein Hilferuf nach Beistand in den letzten Stunden des Lebens. Worte der Hoffnung, Da-Sein oder einfache Gesten der Verbundenheit – damit nimmt man die Angst, lindert Leiden und die Einsamkeit des Todes.  

Treffend in der Analyse, manchmal zornig, aber zugleich emotional und mitreißend streitet Paglia dafür, Leben und Sterben im Zusammenhang zu sehen und die Würde des Menschen zu schützen. Sein Buch ist ein klares Statement in der Sterbehilfedebatte. Untermauert von fundierten medizinischen und ethi- schen Grundlagen sowie persönlichen Begegnungen zeigt er konkrete Wege für eine neue Sterbekultur.  

Vincenzo Paglia, geboren 1945, wurde 1970 zum Priester und 2000 zum Bischof geweiht. Er war lange Präsident der italienischen Bischöflichen Kommission für Ökumene und interkonfessionellen Dia- log sowie Präsident der Katholischen Bibelföderation. Von 2016 an leitete er bis zu dessen Auflösung die Päpstliche Akademie für das Leben. Für seinen Einsatz für Frieden und die Würde des menschlichen Lebens erhielt Paglia verschiedene Auszeichnungen.  

Bruder Tod - In Würde leben und in Würde sterben
Vincenzo Paglia (Autor/in)
Gebundene Ausgabe
25,00 €
Lieferbar in 1-3 Werktage
Auch erhältlich als eBook (EPUB)
Produkt wird in den Warenkorb gelegt.
 
Weiter shoppen Zum Warenkorb Sie haben einen Artikel in den Warenkorb gelegt.

Artikel

Ausgabe

Einzelpreis

Menge

Gesamtpreis