05. Juni. 2018
Stiftung Familienunternehmen (Hg.)_Eigentum

Eigentum ist die Basis des Wohlstands unserer Gesellschaft. Dabei wäre es falsch, es mit Vermögen oder Reichtum gleichzusetzen. Renommierte Wissenschaftler beleuchten in dem Buch historische Aspekte ebenso wie die Zukunft des Eigentums. Ziel ist es, Eigentum umfassend verständlich und greifbar zu machen.

Die Rolle von Eigentum für eine Marktwirtschaft

Eine Bilanz zwischen Voraussetzung und Gefährdung von renommierten Experten  

Ohne die Idee des geschützten Privateigentums ist eine moderne Gesellschaft undenkbar. Aber gerade die jüngsten Entwicklungen wie die Finanz- und Staatsschuldenkrisen, Niedrigzins und internationale politische Verwerfungen zeigen jedoch, dass Eigentum und dessen positive Wirkung für Demokratie und Wohlstand bedroht ist.

Die gemeinnützige Stiftung Familienunternehmen hat für die vorliegende Analyse Eigentum – Warum wir es brauchen. Was es bewirkt. Wo es gefährdet ist namhafte Experten befragt. Dabei betrachten sie das Eigentum aus verschiedenen wissenschaftlichen Perspektiven und mit Blick auf unterschiedliche Fragen: Welche Funktion hat es für Wirtschaft, Staat und Gesellschaft? Wie beeinflusst es die menschliche Entwicklung? Welchem Wandel unterliegt es durch die Digitalisierung? Und welche Konsequenzen ergeben sich für die Politik? Denn Eigentum prägt das menschliche Zusammenleben auf weit vielfältigere Weise als nur Einzelnen zu nützen. Neben seiner Funktion in Recht und Ökonomie spielt Eigentum etwa auch in Erziehung, Literatur oder Philosophie eine wichtige Rolle.

Auf eine Einführung folgen Interviews mit 15 renommierten Experten verschiedener Fachrichtungen wie Hans-Werner Sinn, Clemens Fuest, Paul Kirchhof, Ottfried Höffe, Lars Feld, Harold James, Ludger Wößmann, Carl-Christian von Weizsäcker und viele andere. Das Buch ist daher eine elementare, interdisziplinäre Bestandsaufnahme zu einem der wichtigsten gesellschaftlichen und politischen Themen unserer Zeit. Es bietet einen konkurrenzlosen Überblick zum aktuellen Stand der Forschung und lebendige Interviews mit hochkarätigen Wissenschaftlern.  

Die gemeinnützige Stiftung Familienunternehmen ist der größte Förderer wissenschaftlicher Forschung auf dem Gebiet des Familienunternehmens. Prof. Rainer Kirchdörfer ist Vorstand, Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Brun-Hagen Hennerkes Vorstandsvorsitzender und Stefan Heidbreder Geschäftsführer der Stiftung Familienunternehmen. Prof. Dr. Nils Goldschmidt ist Vorsitzender des Zentrums für ökonomische Bildung der Universität Siegen (ZöBiS).

Eigentum. Warum wir es brauchen. Was es bewirkt. Wo es gefährdet ist
Warum wir es brauchen. Was es bewirkt. Wo es gefährdet ist
Rainer Kirchdörfer (Autor/in), Brun-Hagen Hennerkes (Autor/in), Stefan Heidbreder (Autor/in), Nils Goldschmidt (Autor/in)
Gebundene Ausgabe
26,00 €
Lieferbar in 1-3 Werktage
Auch erhältlich als eBook (EPUB)
Produkt wird in den Warenkorb gelegt.
 
Weiter shoppen Zum Warenkorb Sie haben einen Artikel in den Warenkorb gelegt.

Artikel

Ausgabe

Einzelpreis

Menge

Gesamtpreis