Pressebereich

Seite wählen

22. Oktober 2019

Stephan Burger_Weltbegegnungen

Die Rettung der Welt beginnt mit dem Kennenlernen der Menschen

Erzbischof Stephan Burger mit Impulsen für eine bessere Zukunft  

 

Häufig sind es religiöse Autoritäten, die den armen und Benachteiligten eine Stimme geben und die oftmals schwache Zivilgesellschaft stärken. Für mich sind daher die Kirchen und ihre Hilfswerke die größte Friedens- und Entwicklungsbewegung der Welt.“
(Aus dem Vorwort von Dr. Gerd Müller, MdB, Bundesminister für wirtschaftliche Zusammen­arbeit und Entwicklung.)  

 

Was denkt ein muslimischer Caritashelfer in Syrien, der das Flammenkreuz der Caritas auf dem Hemd trägt? Wie erlebt ein Misereor-Bischof die Situation von Amazonas-Indianern und ihren Kampf gegen Enteignungen? Was kann die Katholische Kirche als Minderheit gegen die Klassen­gesellschaft im hinduistisch geprägten Indien erreichen?

Wenn sich ein deutscher Bischof auf die Reise in verschiedene Regionen der Welt begibt, macht er dort weder Urlaub noch Politik – er macht sich ein Bild von den Nöten und Bedürfnissen, mit denen Menschen dort leben. In seinem neuen Buch Weltbegegnungen berichtet Erzbischof Stephan Burger, Vorsitzender der Unterkommission für Entwicklungsfragen der Deutschen Bischofskonferenz sowie der Caritaskommission, darüber, was er auf seinen Reisen erlebt und welche Gedanken ihn dabei bewegt haben. Seine Reisenotizen sind aber keine rein doku­mentarischen Berichte, sondern Sammlungen von persönlichen Erfahrungen, Rückblicken und persönlichen Bewertungen der verschiedenen Reisen. Sie erlauben damit nicht nur Einblicke in die unterschiedlichen Kulturen und die Schwerpunkte der kirchlichen Entwicklungs- und Unter­stützungsarbeit, sondern auch in den Glauben und die Theologie eines katholischen Oberhirten. Erzbischof Burger nimmt den Leser nicht nur mit auf seine Reisen, sondern gibt auch Einblick in seine persönlichen Gedanken.

Ergänzt werden seine Texte durch Beiträge von Bundesminister Gerd Müller, Dominik Bartsch (UNHCR), Peter Neher (Caritas), Oliver Müller (Caritas international) und Pirmin Spiegel (Misereor). Der Erlös des Buches kommt der „Klima-Kollekte“ (www.klima-kollekte.de) zugute, die sich dafür engagiert, klimaschädliche Folgen von Flugreisen zu kompensieren.  

 

Stephan Burger, geb. 1962, seit 2014 Erzbischof von Freiburg, leitet die für Misereor zuständige »Kommission für Entwicklungsfragen« sowie die »Kommission für caritative Fragen« der Deutschen Bischofskonferenz.

 

Buch

Weltbegegnungen

Reisenotizen eines Bischofs

  • Verlag Herder
  • 1. Auflage 2019
  • Klappenbroschur
  • 144 Seiten
  • ISBN: 978-3-451-03250-9
  • Bestellnummer: P032508

Autor/in

Stephan Burger, Erzbischof von Freiburg, leitet die für Misereor zuständige Kommission für Entwicklungsfragen der deutschen Bischofskonferenz. Als Vorsitzender des höchsten Leitungsgremiums des bischöflichen Hilfswerks Miseroer verantwortet er die Entwicklungszusammenarbeit mit Afrika, Asien, Lateinamerika und Ozeanien und die damit verbundenen Geldmittel. Außerdem leitet er die „Kommission für caritative Fragen“ der Deutschen Bischofskonferenz.

Produkt wird in den Warenkorb gelegt.
 
Weiter shoppen Zum Warenkorb Sie haben einen Artikel in den Warenkorb gelegt.

Artikel

Ausgabe

Einzelpreis

Menge

Gesamtpreis