02. März 2020

Michael Wolffsohn_Tacheles

Ein Gegengift zu voreingenommenen Faseleien – die wichtigsten Themen der Gegenwart messerscharf analysiert


In Zeiten von Fake News und Hate-Speech hat es die Wahrheit schwer. Michael Wolffsohn steht ihr unerbittlich zur Seite und räumt mit Klischees, Legenden und Lebenslügen in unseren gesellschaftlichen Debatten auf.


Michael Wolffsohn setzt sich in seinem neuen Buch mit grundlegenden Fragen aus Religion, Geschichte und Politik auseinander. Er kritisiert pointiert den aktuellen Antisemitismus in Deutschland oder geht der Geschichte des heute oftmals von falscher Seite vereinnahmten Begriffs des „Abendlands“ auf den Grund. Er nimmt sich unsere Klischees zu Personen der Zeitgeschichte vor, er schreibt zum Beispiel über unser verklärtes Bild von Anne Frank oder die öffentliche Wahrnehmung Willy Brandts. Und auch den großen Tabus wie der Gewalt und dem Tod widmet er äußerst lesenswerte Texte. Die glanzvollen Essays des unerschrockenen Denkers eröffnen neue Horizonte und stehen in bester aufklärerischer Tradition.

Buch

Tacheles

Im Kampf um die Fakten in Geschichte und Politik

  • Verlag Herder
  • 1. Auflage 2020
  • Gebunden mit Schutzumschlag
  • 320 Seiten
  • ISBN: 978-3-451-38603-9
  • Bestellnummer: P386037

Autor/in

Michael Wolffsohn, Prof. Dr., geb. 1947, Historiker und Publizist, 1981 bis 2012 als Professor für Neuere Geschichte an der Universität der Bundeswehr in München, hat zahlreiche Bücher, Aufsätze und Fachartikel verfasst und ist publizistisch und als vielbeachteter Vortragsredner tätig. Zahlreiche Preise und Auszeichnungen, der Deutsche Hochschulverband kürte Michael Wolffsohn 2017 zum Hochschullehrer des Jahres; 2018 Franz-Werfel-Menschenrechtspreis der Stiftung Zentrum gegen Vertreibungen.

Produkt wird in den Warenkorb gelegt.
 
Weiter shoppen Zum Warenkorb Sie haben einen Artikel in den Warenkorb gelegt.

Artikel

Ausgabe

Einzelpreis

Menge

Gesamtpreis