Über diese Ausgabe

Editorial

Artikel

  • Plus S. 363-374

    Christlich hoffen – gegen rechtspopulistische Versuchungen

    Der Rechtspopulismus nimmt zu, damit einhergehend „gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit“, die sich in Ausländerfeindlichkeit, Rassismus, Antisemitismus, Islamfeindlichkeit, Sexismus, Homophobie oder in Behindertenfeindlichkeit artikuliert. Andreas Lob-Hüdepohl, Professor für Theologische Ethik an der Katholischen Hochschule für Sozialwesen Berlin, setzt dagegen auf Zeugnisse gelebter Hoffnung.

  • Plus S. 375-384

    Ökumene des Blutes

    Das Gedenken an christliches Martyrium drängt zur gegenseitigen eucharistischen Gastfreundschaft. Mit Papst Franziskus macht Klaus Mertes SJ, Direktor des Kollegs St. Blasien im Schwarzwald, auf die „Ökumene des Blutes“ aufmerksam.

  • Plus S. 385-394

    Licht im KirchenjahrBesinnung

    Einen Spaziergang durch das Kirchenjahr unternimmt Hans Maier, zuletzt Inhaber des Romano-Guardini-Lehrstuhls für christliche Weltanschauung an der Universität München: Er untersucht Kirchenlieder, Lichtsymbole und Lichtmystik.

Umschau

Rezensionen

  • Plus S. 426-432

    Buchbesprechungen: Ethik

    Entscheidungen im Management christlicher Organisationen.
    Gillen, Erny: gesund geführt im Krankenhaus.
    Bausewein, Claudia: Sterben ohne Angst.
    Laudatio Si’. Wissenschaftler antworten auf die Enzyklika von Papst Franziskus.
    Christlich-theologischer Pazifismus im 20. Jahrhundert.

Autoren/-innen