"Komplex der polnischen Provinz"Zum Bild der katholischen Kirche in der jüngsten polnischen Prosa

Aleksandra Chylewska-Tölle, Professorin für Literaturwissenschaft und Medienforschung der Universität in Bydgoszcz (Polen) analysiert in ihrem Beitrag eine Reihe neuester Veröffentlichungen polnischer Prosa, in denen Personen und Traditionen des polnischen Katholizismus kritisch dargestellt werden. Es geht dabei nicht um provizierende Tabubrüche, sondern um die Frage, welche ideologische Wirkungen Milieus und gesellschaftliche Gruppierungen haben.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Einzelkauf

Download sofort verfügbar

4,90 € inkl. MwSt
PDF bestellen

Im Abo

2 Hefte digital + 2 Hefte 0,00 €
danach 69,60 € für 6 Ausgaben pro Halbjahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 5,70 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden