Buchbesprechungen

Abstract

  • Henri Arvon, Max Stirner – An den Quellen des Existentialismus, hg. v. Armin Geus, aus dem Französischen übersetzt v. Gerhard H. Müller mit einem Nachwort v. Bernd Kast (Nikos Psarros)
  • Babette Babich, Nietzsches Wissenschaftsphilosophie. „Die Wissenschaft unter der Optik des Künstlers zu sehn, die Kunst aber unter der des Lebens“ (= German Life and Civlization, Bd. 82) / Reinhold Breil, Die Grundlagen der Naturwissenschaft. Zu Begriff und Geschichte der Wissenschaftstheorie (Uwe Voigt)
  • Zygmunt Bauman, Collateral Damage. Social Inequalities in a Global Age (Anselm Böhmer)
  • Werner Beierwaltes, Procliana, Spätantikes Denken und seine Spuren (Arbogast Schmitt)
  • Thomas Buchheim/Friedrich Hermanni/Axel Hutter/Christoph Schwöbel (Hgg.), Gottesbeweise als Herausforderung für die moderne Vernunft (= Collegium Metaphysicum, Bd. 4) (Karl-Heinz Nusser/Christian Weidemann)
  • Daniel Damler, Der Staat der Klassischen Moderne (= Wissenschaftliche Abhandlungen und Reden zur Philosophie, Politik und Geistesgeschichte, Bd. 71) (Wolfgang Hellmich)
  • Stefan Deines/Jasper Liptow/Martin Seel (Hgg.), Kunst und Erfahrung. Beiträge zu einer philosophischen Kontroverse (Susanne Schmetkamp)
  • Thomas Fuchs/Stefano Micali/Boris Wandruszka (Hgg.), Karl Jaspers – Phänomenologie und Psychopathologie (Thomas Rolf)
  • Almut Furchert, Das Leiden fassen. Zur Leidensdialektik Søren Kierkegaards (= Alber Thesen, Bd. 49) (Jaromir Brejdak)
  • Martin Grajner/Adolf Rami (Hgg.), Wahrheit, Bedeutung, Existenz (Guido Imaguire)
  • Ute Guzzoni, Der andere Heidegger – Überlegungen zu seinem späteren Denken (Radomir Rozbroj)
  • Gerald Hartung/Matthias Wunsch/Claudius Strube (Hgg.), Von der Systemphilosophie zur systematischen Philosophie – Nicolai Hartmann (Michael Großheim)
  • Herbert Huber (Hg.), Klassische Werke zur philosophischen Ethik – Studienbuch für Philosophie- und Ethiklehrer (Pascal Max)
  • Marco Iorio, Regel und Grund. Eine philosophische Abhandlung (Florian Franken)
  • Johannes Keienburg, Immanuel Kant und die Öffentlichkeit der Vernunft (= Kantstudien-Ergänzungshefte, Bd. 164) (Falk Bornmüller)
  • Sven K. Knebel, Suarezismus, Erkenntnistheoretisches aus dem Nachlass des Jesuitengenerals Tirso González de Santalla (1624–1705), Abhandlung und Edition, (= Bochumer Studien zur Philosophie, Bd. 51) (Claus A. Andersen)
  • Gerhard Krieger (Hg.), Herausforderung durch Religion? Begegnungen der Philosophie mit Religionen in Mittelalter und Renaissance (= Contradictio. Studien zur Philosophie und ihrer Geschichte, Bd. 11) (Uwe Voigt)
  • Hans-Ulrich Lessing/Volker Steenblock (Hgg.), „Was den Menschen eigentlich zum Menschen macht …“. Klassische Texte einer Philosophie der Bildung (Pascal Max)
  • Ulrich Müller, Frieden und Freiheit. Eine Kritik der sozialen Vernunft (Andreas Stucke)
  • Burkhard Nonnenmacher, Hegels Philosophie des Absoluten. Eine Untersuchung zu Hegels „Wissenschaft der Logik“ und reifem System (Wilfried Grießer)
  • Dietmar von der Pfordten, Normative Ethik (Ruth Hagengruber)
  • Dietmar von der Pfordten, Rechtsphilosophie. Eine Einführung (Hans Jörg Sandkühler)
  • Boris Rähme, Wahrheit, Begründbarkeit und Fallibilität. Ein Beitrag zur Diskussion epistemischer Wahrheitskonzeptionen (Christoph Bambauer)
  • Hartmut Rosa, Weltbeziehungen im Zeitalter der Beschleunigung. Umrisse einer neuen Gesellschaftskritik (Wolfgang Hellmich)
  • Peter Schaber, Instrumentalisierung und Würde, 2., durchgesehene und korrigierte Auflage / Peter Schaber, Menschenwürde (Hubert Schnüriger)
  • Wilhelm Schmidt-Biggemann, Geschichte der christlichen Kabbala, Bd. 1: 15.–16. Jahrhundert; Bd. 2: 1600–1650; Bd. 3: 1660–1850 (Görge K. Hasselhoff)
  • Harald Schwaetzer/Marie-Anne Vannier (Hgg.), Zum Subjektbegriff bei Meister Eckhart und Nikolaus von Kues (= Texte und Studien zur Europäischen Geistesgeschichte, Reihe B, Bd. 2) / Harald Schwaetzer/Marie-Anne Vannier (Hgg.), Zum Intellektverständnis bei Meister Eckhart und Nikolaus von Kues (Texte und Studien zur Europäischen Geistesgeschichte, Reihe B, Bd. 4) (Görge K. Hasselhoff)
  • Irina Spiegel, Die Urteilskraft bei Hannah Arendt (Heinz-Gerd Schmitz
  • Ralf Stoecker, Der Hirntod. Ein medizinethisches Problem und seine moralphilosophische Transformation. Zweite, um eine neue Einleitung ergänzte Auflage (Hartwig Wiedebach)
  • Peter Strasser, Unschuld. Das verfolgte Ideal (Helmut Kohlenberger)
  • Nils Teifke, Das Prinzip Menschenwürde: Zur Abwägungsfähigkeit des Höchstrangigen (= Studien und Beiträge zum Öffentlichen Recht 8) (Hans Jörg Sandkühler)
  • Silja Vöneky, Britta Beylage-Haarmann/Anja Höfelmeier/Anna-Katharina Hübler (Hgg.), Ethik und Recht – Die Ethisierung des Rechts/Ethics and Law – The Ethicalization of Law (= Beiträge zum ausländischen öffentlichen Recht und Völkerrecht, Bd. 240) (Hans Jörg Sandkühler)
  • Hans-Willi Weis, Denken, Schweigen, Übung. Eine Philosophie des Geringfügigen (Günter Seubold)

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Einzelkauf

Download sofort verfügbar

10,00 € inkl. MwSt
PDF bestellen