• Verlag Karl Alber
  • 1. Auflage 2010
  • Kartoniert
  • 176 Seiten
  • ISBN: 978-3-495-48429-6
  • Bestellnummer: 4484291
Die Arbeit bietet eine begriffsgeschichtliche Analyse, die auf die Provokation antwortet, Bildung sei historisch überholt oder empirisch unbrauchbar. Ausgehend von Ausprägungen des Bildungsverständnisses in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts werden im Hauptteil der Arbeit Wurzeln des deutschen Bildungsbegriffs herausgearbeitet, u. a. bei Meister Eckhart, Nikolaus von Kues,Wilhelm von Humboldt, Herder, Fichte oder Schiller. Vor allem Momente der Verinnerlichung und Vergeistigung charakterisieren das klassische Verständnis, das Bildung vor allem als Privileg des Bürgertums versteht. Gerade durch den deutschen Idealismus wurde Bildung mit dem Begriff eines starken, sich selbst organisierenden Subjekts verbunden. Demgegenüber betont Egbert Witte, dass sich Bildung gegen jeden »Verfügungsrationalismus« sperrt, und plädiert für eine veränderte Auffassung von Bildung, in der Momente von Versagung und Entzug, Unverfügbarkeit und Unzulänglichkeit konstitutiv sind. Auch wenn die Annahme einer Allmacht von Bildung somit als entzaubert gelten darf, ist auch die gegenteilige Annahme der Ohnmacht von Bildung nicht überzeugend. Vielmehr geht es darum zu zeigen, inwiefern Bildung - auch unter Rückgriff auf voridealistische Bildungsideen, etwa bei Meister Eckhart - im 21. Jahrhundert als allgemeines Gut zu begreifen ist und einen kritischen Stachel zu bewahren vermag.

Autor/in

PD Dr. Egbert Witte studierte Philosophie, Germanistik und Pädagogik in Kiel und Bochum. Wissenschaftliche Tätigkeiten an den Universitäten Bochum, Dortmund, Trier, Bremen, Zürich, Würzburg sowie an der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd. Studien zur Ästhetik des 18. Jahrhunderts sowie zur Bildungstheorie, Theorie der Bilder, Systemtheorie und pädagogischen Historiographie.

Thematisch verwandte Produkte

Pädagogik und Philosophie
Moralische Erneuerung. Über Erziehung und Bildung in John Stuart Mills sozialer Philosophie

Moralische Erneuerung

Manfred Böge

Kartonierte Ausgabe

39,00 €

Lieferbar in 3-5 Werktagen

Auch erhältlich als eBook (PDF)

Kinder lernen leiblich. Praxisbuch über das Phänomen der Weltaneignung

Kinder lernen leiblich

Barbara Wolf

Kartonierte Ausgabe

29,99 €

Lieferbar in 3-5 Werktagen

Auch erhältlich als eBook (PDF)

Philosophische Bildung und politische Urteilskraft. Hannah Arendts Kant-Rezeption und ihre didaktische Bedeutung

Philosophische Bildung und politische Urteilskraft

René Torkler

Kartonierte Ausgabe

49,99 €

Lieferbar in 3-5 Werktagen

Auch erhältlich als eBook (PDF)

Bildungstheorie in der Diskussion

Bildungstheorie in der Diskussion

Bärbel Frischmann

Kartonierte Ausgabe

29,00 €

Lieferbar in 3-5 Werktagen

Chancengleichheit und "Behinderung" im Bildungswesen. Gerechtigkeeitstheoretische und sonderpädagogische Perspektiven

Chancengleichheit und "Behinderung" im Bildungswesen

Ivo Wallimann-Helmer

Kartonierte Ausgabe

39,00 €

Lieferbar in 3-5 Werktagen

Autonomie und Erziehung. Eine ethische Studie

Autonomie und Erziehung

Karin Nordström

Kartonierte Ausgabe

54,00 €

Lieferbar in 3-5 Werktagen

Auch erhältlich als eBook (PDF)

Bildungsphilosophie. Grundlagen - Methoden - Perspektiven

Bildungsphilosophie

Rudolf Rehn, Christina Schües

Kartonierte Ausgabe

38,00 €

Lieferbar in 3-5 Werktagen

"Im brunnentiefen Grund der Dinge" Welt und Bildung bei Eugen Fink

"Im brunnentiefen Grund der Dinge"

Antonius Greiner

Kartonierte Ausgabe

49,00 €

Lieferbar in 3-5 Werktagen

Produkt wird in den Warenkorb gelegt.
 
Weiter shoppen Zum Warenkorb Sie haben einen Artikel in den Warenkorb gelegt.

Artikel

Ausgabe

Einzelpreis

Menge

Gesamtpreis