• Verlag Karl Alber
  • 1. Auflage 2020
  • Kartoniert
  • 448 Seiten
  • ISBN: 978-3-495-49142-3
  • Bestellnummer: P491423

Es geht um mehr als Eigennutz und Selbsterhaltung

Wie ist es philosophisch zu erklären, dass Menschen frei und selbstbestimmt Entscheidungen treffen, die durch das klassische Begründungsmuster der Eigennützlichkeit und Selbsterhaltung unverständlich bleiben? Der Autor rekonstruiert und erweitert mit seiner neuartigen Konzeption – der autoeidetischen Struktur – Möglichkeitsbedingungen der praktischen Vernunft. Im Mittelpunkt steht dabei die eigene Existenz. Das Streben nach Selbsttreue bedingt das Wollen des Gesollten. Urteil und Praxis werden hierdurch nachvollziehbar zu Bedingungen gelingenden Lebens.

Autor/in

Gregor Schmitt, 1963 geboren, studierte zunächst Wirtschaftsingenieurwesen und arbeitete in den Branchen Immobilienwirtschaft und Erneuerbare Energien. 2018 wurde er an der katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt mit der vorliegenden Arbeit promoviert.

Thematisch verwandte Produkte

Eichstätter philosophische Beiträge
Gabe und Gemeinwohl. Die Unentgeltlichkeit in Ökonomie, Politik und Theologie: Jean-Luc Marions Phänomenologie in der Diskussion

Gabe und Gemeinwohl

Walter Schweidler, Emilie Tardivel

Kartonierte Ausgabe

24,99 €

Lieferbar in 3-5 Werktagen

Christentum und Philosophie. Einheit im Übergang

Christentum und Philosophie

Jean-Luc Marion, Walter Schweidler

Kartonierte Ausgabe

49,00 €

Lieferbar in 3-5 Werktagen

Auch erhältlich als eBook (PDF)

Fichtes Begriff der politischen Philosophie. Eine Untersuchung der späten politischen Werke im Lichte des Begriffspaares Bild - Bildung

Fichtes Begriff der politischen Philosophie

Konstantinos Masmanidis

Kartonierte Ausgabe

39,00 €

Lieferbar in 3-5 Werktagen

Produkt wird in den Warenkorb gelegt.
 
Weiter shoppen Zum Warenkorb Sie haben einen Artikel in den Warenkorb gelegt.

Artikel

Ausgabe

Einzelpreis

Menge

Gesamtpreis