• Verlag Karl Alber
  • 1. Auflage 2004
  • Kartoniert
  • ISBN: 978-3-495-49949-8
  • Bestellnummer: 4499497
Als sich 1529 die Reformation in Basel durchsetzte, floh das Domkapitel in die vorderösterreichische Stadt Freiburg. Reformation und Flucht führten die bereits seit langem von einer tiefen Krise gezeichnete Institution während der folgenden zwanzig Jahre in eine existenzbedrohliche Situation. Nach der Flucht verließen die meisten Domherren das Kapitel und in Freiburg blieb der Hilfsklerus zurück, der sich durch keinerlei Leitungsgewalt mehr zu liturgischer und klerikaler Disziplin angehalten sah. Exzesse und Fehlverhalten in der Stadt nahmen überhand, so dass der Rat Aufruhr in der Bevölkerung befürchten mußte und sich zum Einschreiten gezwungen sah. Über ein halbes Jahrhundert später verließ 1629 eine hochangesehene Körperschaft der Reichskirche Freiburgs Mauern, deren Ruf als vorbildliche Repräsentanten der Katholischen Reform bis nach Rom gedrungen war. Wie läßt sich dieser Wandel vom ungeliebten Unruhestifter zur renommierten geistlichen Bruderschaft erklären? Dieser Fragestellung geht der vorliegende Band nicht prosopographisch nach, sondern mit Blick auf das Selbstverständnis des Domkapitels als liturgischer Bruderschaft, wie es sich in der Wechselwirkung von öffentlicher Meinung und Verfassungsgestaltung je neu interpretierte. Dabei geht es zunächst um die Menschen, die die Institution Domkapitel bildeten und maßgeblich prägten. Kriterien der Personalrekrutierung, die innere Organisation der Ämter und Funktionen sowie Lebensstil der Basler Kleriker werden auf die Bedeutung der Liturgie als institutioneller Mitte hin untersucht. Das Verhältnis zur Liturgie und deren konkrete Gestaltung stehen vor diesem Hintergrund im Zentrum der Frage nach dem Domkapitel als Lebenswelt. In ihrem zweiten Teil geht es der Untersuchung darum, die Auswirkungen dieses Selbstverständnisses auf das Domkapitel als Repräsentant von Stift und Bistum Basel zu beleuchten. Dazu gehören die Rolle des Domkapitels bei den Bischofswahlen und bei der Umsetzung der Katholischen Reform im Bistum Basel ebenso wie seine gesellschaftliche wie institutionelle Profilierung in der Exilsstadt Freiburg. Der Ausblick am Ende des Bandes gilt der Zukunftsfähigkeit der Reformen des 16. Jahrhunderts in der Begegnung mit den deutlichen Anzeichen des Barockzeitalters im Domkapitel vor seinem Weggang aus Freiburg.

Autor/in

Nicola Eisele, geb. 1969, ist Studienassessorin am Auguste-Pattberg-Gymnasium in Mosbach-Neckarelz für die Fächer Katholische Religionslehre und Geschichte. Nach Abschluss des Studiums in Heidelberg, München und Freiburg nahm sie von 1996-2000 an einem Projekt der Deutschen Forschungsgemeinschaft in Zusammenarbeit mit dem Universitätsarchiv Freiburg (Dr. Speck) und den Lehrstühlen für Mittlere und Neuere Kirchengeschichte (Prof. Dr. Smolinsky) und Mittelalterliche Geschichte (Prof. Dr. Mertens) der Universität Freiburg teil, in dessen Rahmen die vorliegende Untersuchung entstanden ist.

Thematisch verwandte Produkte

Forschungen zur oberrheinischen Landesgeschichte
Schule und Bildung am Oberrhein in Mittelalter und Neuzeit

Schule und Bildung am Oberrhein in Mittelalter und Neuzeit

Ursula Huggle, Heinz Krieg

Gebundene Ausgabe

29,99 €

Lieferbar in 3-5 Werktagen

Zwischen Gebet und Pflug. Das Grangienwesen des Zisterzienserklosters Tennenbach

Zwischen Gebet und Pflug

Christian Stadelmaier

Gebundene Ausgabe

39,00 €

Lieferbar in 3-5 Werktagen

Die Priesterausbildung während des Dritten Reichs in der Erzdiözese Freiburg

Die Priesterausbildung während des Dritten Reichs in der Erzdiözese Freiburg

Christian Würtz

Gebundene Ausgabe

59,00 €

Lieferbar in 3-5 Werktagen

Neue Forschungen zur elsässischen Geschichte im Mittelalter

Neue Forschungen zur elsässischen Geschichte im Mittelalter

Laurence Buchholzer-Remy, Sabine von Heusinger, Sigrid Hirbodian, Olivier Richard, Thomas Zotz

Gebundene Ausgabe

39,00 €

Lieferbar in 3-5 Werktagen

Das Freiburger Münster unter Strom. Über die Aufnahme der Technik in die Kirche

Das Freiburger Münster unter Strom

Birgit Volk-Nägele

Gebundene Ausgabe

32,00 €

Lieferbar in 3-5 Werktagen

Cluniacenser am Oberrhein. Konfliktlösungen und adlige Gruppenbildung in der Zeit des Investiturstreits

Cluniacenser am Oberrhein

Florian Lamke

Gebundene Ausgabe

64,00 €

Lieferbar in 3-5 Werktagen

Das Alemannische Institut. 75 grenzüberschreitende Kommunikation und Forschung (1931 - 2006)

Das Alemannische Institut

Alemannisches Institut e.V.

Gebundene Ausgabe

34,00 €

Lieferbar in 3-5 Werktagen

"Mir scheint, es wäre an der Zeit zu handeln" Johann Baptist von Hirscher - Werk und Wirken in einer Epoche des Umbruchs (1845-1865)

"Mir scheint, es wäre an der Zeit zu handeln"

Joachim Faller

Kartonierte Ausgabe

34,00 €

Lieferbar in 3-5 Werktagen

Die Villa Colombi in Freiburg im Breisgau (1859-1861). Studien zum neugotischen Wohnbau in Südwestdeutschland

Die Villa Colombi in Freiburg im Breisgau (1859-1861)

Ulrike Kalbaum

Kartonierte Ausgabe

34,00 €

Lieferbar in 3-5 Werktagen

Die Wahlen zur Badischen II. Kammer 1871-1903

Die Wahlen zur Badischen II. Kammer 1871-1903

Dieter Schlenker

Kartonierte Ausgabe

39,00 €

Lieferbar in 3-5 Werktagen

Produkt wird in den Warenkorb gelegt.
 
Weiter shoppen Zum Warenkorb Sie haben einen Artikel in den Warenkorb gelegt.

Artikel

Ausgabe

Einzelpreis

Menge

Gesamtpreis