• Verlag Karl Alber
  • 2. Auflage 2013
  • Kartoniert
  • 480 Seiten
  • ISBN: 978-3-495-48484-5
  • Bestellnummer: 4484846
Der Römerbrief des Apostels Paulus gehört zu den wichtigsten Texten der Geschichte des Christentums. Seine prägende Kraft geht weit über den Bereich der Theologie hinaus. Auch in der Philosophie spielt dieser Text bis heute eine bedeutende Rolle. Vor allem in den letzten Jahrzehnten wurde der Römerbrief von vielen Philosophen intensiv diskutiert. Dieser Band geht der bleibenden Aktualität des Römerbriefs nach und bringt dabei Exegeten und Philosophen in ein bislang nur sehr selten geführtes Gespräch. Es zeigt sich, wie Paulus nach wie vor zu denken gibt. Erstmalig wird mit diesem Band neben dem griechischen Urtext auch eine Synopse von wirkungsgeschichtlich relevanten Übersetzungen zugänglich gemacht (Text der Vulgata; Übersetzung Martin Luthers; King James-Übersetzung von 1611; Einheitsübersetzung; Übersetzung des Collegium Biblicum München; Übersetzung von Klaus Berger/Christine Nord; Übersetzung von Norbert Baumert). Mit dem Urtext, der Synopse verschiedener Übersetzungen und den exegetischen und philosophischen Interpretationen liegt ein Beitrag vor, der nicht nur für Fachexegeten oder Philosophen von großem Interesse ist, sondern für alle, die an den Briefen des Paulus, ihrer Rezeption und ihrer Bedeutung interessiert sind.

Herausgeber/in

Thomas Schumacher, geboren 1966, Dr. theol., seit 2015 Professor für Neues Testament an der Theologischen Fakultät der Universität Fribourg (Schweiz). Zu seinen Forschungsschwerpunkten gehören paulinisches Schrifttum, lukanisches Doppelwerk, neutestamentlicher Kanon und hermeneutische Fragestellungen.

Herausgeber/in

Loos, Stephan

Stephan Loos

Akademiedirektor

Stephan Loos, geb. 1970, Dr. theol., Studium der Katholischen Theologie, Religionsphilosophie und Soziologie in Freiburg und Paris; ehem. Studienleiter an der Akademie des Bistums Mainz „Erbacher Hof“; seit 2007 geschäftsführender Direktor der Katholischen Akademie Hamburg.

Herausgeber/in

Zaborowski, Holger

Holger Zaborowski

Professor für Philosophie

Holger Zaborowski, Dr. Dr. phil., geb. 1974, Rektor der Philosophisch-Theologische Hochschule Vallendar, Professor für Geschichte der Philosophie und philosophische Ethik.

Thematisch verwandte Produkte

Interpretationen und Quellen
Der "Vorbegriff" zur Wissenschaft der Logik in der Enzyklopädie von 1830

Der "Vorbegriff" zur Wissenschaft der Logik in der Enzyklopädie von 1830

Friedrich Hegel, Alfred Denker, Annette Sell, Holger Zaborowski

Kartonierte Ausgabe

25,00 €

Lieferbar in 3-5 Werktagen

Philosophie und Religion

Philosophie und Religion

F. W. J. Schelling, Alfred Denker, Holger Zaborowski

Kartonierte Ausgabe

19,00 €

Lieferbar in 3-5 Werktagen

Auch erhältlich als eBook (PDF)

Produkt wird in den Warenkorb gelegt.
 
Weiter shoppen Zum Warenkorb Sie haben einen Artikel in den Warenkorb gelegt.

Artikel

Ausgabe

Einzelpreis

Menge

Gesamtpreis