Andacht zum OstersonntagOstersonntag ist der Tag, an dem es weiter geht

Es gibt das im Leben: Eben noch scheint alles möglich: eine bessere Welt mit Jesus vorne weg - und dann hängt er plötzlich am Kreuz. Du denkst, Du hast Dein Leben ganz gut im Griff und auf einmal hast du keine Arbeit mehr. Du denkst, jetzt geht‘s so richtig los, aber dann kommt Dir eine Krankheit dazwischen, oder Deine Ehe scheitert oder ein Mensch stirbt. Du denkst nichts Böses - und dann Corona.

Ostersonntag ist der Tag, an dem es trotzdem weiter geht. Es geht weiter. Anders. Alles ist anders. Du hattest es anders geplant, gewünscht, gehofft, Du warst es anders gewohnt. Anders ist schwer. Es ist auch nicht auf einmal alles gut. Es ist immer noch schrecklich. Aber das ist nicht das Ende. Es geht weiter. Du gehst weiter. Und Du merkst, dass Du nicht alleine gehst. Jesus ist noch da. Irgendwo weiter vorne und manchmal neben dir. Auf dem Weg durch Leben und Tod. Auf dem Weg in eine bessere Zukunft. Gott hat sie uns versprochen.

Pastoralblätter-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen Pastoralblätter-Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.