Anzeige
Anzeige: Mitten im Leben

Über diese Ausgabe

Kontrovers

  • Plus S. 3

    Heute noch Kinder in die Welt setzen?

    Ohne Kinder keine Zukunft. Und doch gibt es immer wieder kritische Stimmen, die davor warnen, ob es ethisch verantwortlich sei, in diese Welt Kinder zu gebären. Den besorgten Blick auf das, was kommen kann, gab es zu allen Zeiten an allen Orten. Christliche Zuversicht hält dagegen.

Alltags­heldinnen

Mitten im Leben

  • Plus S. 6-7

    Alles ist machbar? Künstliche Intelligenz scheint unaufhaltbar

    Ein verständiger Staubsauger, der loslegt, wenn sich zu viel Schmutz angesammelt hat, ist eine Erleichterung. Aber ist ein selbstfahrendes Auto, das in einer Gefahrensituation über Menschenleben entscheidet, wirklich ein Fortschritt? Es muss eine ethische Mitsprache bei der „KI“ geben.

Auf ein Wort

  • Plus S. 8-9

    Der Kapitalismus wird die Erde kaputt machen

    Die Perspektive auf die Zukunft ist nicht nur individuell sehr verschieden. Auch welcher Generation ein Mensch angehört, prägt die Sicht auf das, was kommt. Margot Käßmann im Gespräch mit einem jungen Unternehmer über Risiken und Chancen, über Ängste und Hoffnungen.

Das schöne Wort

  • Plus S. 12

    Credo

Zu Gast

  • Plus S. 13

    Menschen sind keine Ausstellungsstücke

    Auf Umwegen reiste Margot Käßmann 1991 nach Sydney. Besonders die Situation der Aborigines hat sie erschüttert. Die folkloristische Vorführung der Ureinwohner Australiens verlängert bis heute ihr Elend.

Autoren/-innen