Kurz erklärt: Trinität, Dreifaltigkeit, Dreieinigkeit

Es ist ein Gott, aber wir können ihn auf verschiedene Weise erfahren. Der erste Sonntag nach Pfingsten heißt in der Westkirche Trinitatis (von lateinisch trinitas = Trinität, Dreieinigkeit). In den orthodoxen Kirchen ist das Pfingstfest auch das Fest der Dreifaltigkeit. In der evangelischen Kirche werden die Sonntage von Trinitatis bis zum Ende des Kirchenjahrs als Sonntage „nach Trinitatis“ gezählt, während sie in der katholischen Kirche als Sonntage im Jahreskreis bezeichnet werden, zu denen neben der Zeit nach dem Dreifaltigkeitsfest auch die Sonntage zwischen dem Weihnachtsund dem Osterfestkreis gehören.

Kurz erklärt: Trinität, Dreifaltigkeit, Dreieinigkeit
Dreifaltigkeitsfresko St.-Jakobus-Kirche Urschalling im Chiemgau. Originell wegen der verschmelzenden Körper und wegen der weiblichen Züge der heiligen Geistkraft in der Mitte.© Dreifaltigkeitsfresko St.-Jakobus-Kirche Urschalling im Chiemgau; Public Domain

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

2 Hefte + 2 Hefte digital 0,00 €
danach 63,00 € für 12 Ausgaben pro Jahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 10,80 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden