Über diese Ausgabe

Kontrovers

  • Plus S. 3

    Burkini, Bikini, Badeanzug: alles erlaubt?

    Seit auch in manchen deutschen Schwimmbädern das Tragen von Burkinis verboten wird, gibt es eine erneute Debatte über weibliche Kleiderordnung in der Öffentlichkeit. Was für eine Freiheit, wenn Frauen endlich schwimmen dürfen!

Alltags­heldinnen

  • Plus S. 4-5

    Sitzengelassen: Hagar

    Was heißt es, die Geliebte eines verheirateten Mannes zu sein? Du wartest, er ist bei seiner Familie. Heimlich darfst du einmal mit auf eine Dienstreise. Vielleicht kommt er am zweiten Weihnachtsfeiertag kurz vorbei. Er schickt dir eine SMS von der Geburtstagsfeier seiner Tochter. Und wenn das Geheimnis „becomes too hot to handle“, so Bonnie Tyler in ihrem Lied „Married Men“, wenn es also zu schwierig wird mit dem Doppelleben, dann geht der Mann nach Hause zu seiner Ehefrau und die Geliebte bleibt zurück, voller Schmerz über das Verlassensein.

Mitten im Leben

  • Plus S. 6-7

    "Hast du Gott gesehen?" - "Ja, sie ist schwarz!"

    Religion wird in der Öffentlichkeit durch Männer repräsentiert, während an der Basis es die Frauen sind, die sie gestalten. Frauen waren die ersten, denen Jesus einen Verkündigungsauftrag gab, aber schon der Apostel Paulus wollte sie zum Schweigen bringen.

Auf ein Wort

  • Plus S. 8-9

    Ein Gespräch mit Alice Schwarzer Es muss über Sexualität gesprochen werden

    Dass die Emanzipation in der westlichen Welt in den letzten Jahrzehnten deutlich vorangekommen ist, darüber sind sich die Publizistin Alice Schwarzer (76) und die Pfarrerin Margot Käßmann (61) einig. Ein Gespräch darüber, welche Hürden Frauen weiterhin behindern.

Kompakt

  • Plus S. 11

    Kurz erklärt: Trinität, Dreifaltigkeit, Dreieinigkeit

    Es ist ein Gott, aber wir können ihn auf verschiedene Weise erfahren. Der erste Sonntag nach Pfingsten heißt in der Westkirche Trinitatis (von lateinisch trinitas = Trinität, Dreieinigkeit). In den orthodoxen Kirchen ist das Pfingstfest auch das Fest der Dreifaltigkeit. In der evangelischen Kirche werden die Sonntage von Trinitatis bis zum Ende des Kirchenjahrs als Sonntage „nach Trinitatis“ gezählt, während sie in der katholischen Kirche als Sonntage im Jahreskreis bezeichnet werden, zu denen neben der Zeit nach dem Dreifaltigkeitsfest auch die Sonntage zwischen dem Weihnachtsund dem Osterfestkreis gehören.

Zu Gast

  • Plus S. 13-14

    Musterland China

    Bei einem Vortrag in Hongkong 2015 vertraute eine Zuhörerin Margot Käßmann an, sie habe ständig unter dem Druck gelitten, eine gute Tochter, eine gute Schülerin, eine gute Bürgerin zu sein, dass sie fast am Leben verzweifelte. Das große Land mit der rasanten Entwicklung hat viele Gesichter. Eindrücke aus vier Jahrzehnten.

Autoren/-innen