Nichts wie raus!

Es ist paradox: Unsere Gesellschaft ist sportlich wie nie, trotzdem bewegen sich viele Kinder deutlich zu wenig – das bestätigen Studien seit Jahren zuverlässig. Ganz offensichtlich kann selbst das enorme Angebot an organisiertem Sport in Schulen und Vereinen nicht kompensieren, was der Gesellschaft abhandengekommen ist: das Herumstreunen in der freien Natur, das Kicken auf dem Hof, das Spielen im Wald. Kinder heute haben nicht nur ihre alltäglichen Bewegungsräume verloren, viele spielen auch lieber auf der Konsole anstatt auf der Wiese oder haben in ihrem durchorganisierten Alltag zu wenig Zeit, draußen herumzutoben.

Umso wichtiger ist es, dass die Ganztagsschule Frei- und Spielräume schafft. klasseKinder! hat einen Hort in Potsdam besucht, der das Konzept von Waldkindergärten in die Nachmittagsbetreuung übertragen hat (und damit in Deutschland noch ziemlich allein dasteht), und mit Fachleuten darüber gesprochen, wie sich Natur- und Umwelterfahrungen im Ganztag realisieren lassen (ab Seite 18).

Multiprofessionelle Teams werden in Unternehmen allgemein als Gewinn betrachtet. Viele Schulen sind noch nicht ganz so weit: Statt einer fruchtbaren Zusammenarbeit der Erzieherinnen und Erzieher mit Lehrerinnen und Lehrern bestimmen Konkurrenzdenken und Abgrenzung den Alltag. Dabei ist Schule kein „ferner Ort, kein Gegner, sondern ein Partner, mit dem zusammengearbeitet werden muss“, wie Hortexperte Knut Vollmer schreibt. Sein Beitrag ist der Auftakt unserer neuen Serie „Ganztag leiten und managen“.

Und noch eine Neuigkeit gibt es: Der Verlag Herder, in dem auch klasseKinder! erscheint, startet eine Sachbuchreihe zur Qualität in Hort, Schulkindbetreuung und Ganztagsschule. Im ersten Buch widmen sich Experten und Wissenschaftler dem Dauerbrenner-Thema Hausaufgaben. klasseKinder! hat schon mal hineingeblättert – und druckt den Auszug eines Kapitels auf Seite 14.

Viel Spaß beim Lesen wünscht

Ulrike Schattenmann,

Redaktion klasseKinder!

Der klasseKinder!-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen klasseKinder!-Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.