Klare Räume, klare Sprache

Die sieht eine gute Ganztagsschule aus? Nein, es geht uns in diesem Heft nicht um Geschmacksfragen, auch wenn sich die moderne Architektur vieler neu errichteter Schulen sehen lassen kann. Vielmehr haben wir Pädagogen und Bauexperten gefragt, wie die Raumgestaltung ein pädagogisches Konzept unterstützen kann. Zusammengefasst lautet die Antwort: Wenn man davon ausgeht, dass eine gute Ganztagsschule Unterrichts- und Betreuungszeiten verzahnt, dann sollten die Räume diese Integration spiegeln. Das ist leider bei vielen Schulen, die in den vergangenen Jahren neu gebaut wurden, nicht der Fall. Lesen Sie mehr dazu ab Seite 18.

Auch sonst gibt es im seit Jahren von der Politik forcierten Ganztagsausbau noch viel zu tun. Die Qualität bleibe oft auf der Strecke, kritisiert der Vorsitzende des Ganztagsschulverbandes Rolf Richter auf Seite 14. In Wissenschaft und Praxis wird diese Diagnose geteilt. Eine neue Arbeitsgruppe aus engagierten Pädagogen, Praktikern und Verwaltungsleuten will die Debatte deshalb in die breite Öffentlichkeit tragen (Seite 16).

Der zweite Teil dieser Ausgabe dreht sich um das gesprochene Wort, um Kommunikation und Austausch: Auch Grundschulkinder lieben es noch, wenn ihnen eine interessante Geschichte vorgelesen wird. Das Palaverzelt auf kann dabei helfen, Konflikte ohne Gewalt beizulegen. Wie wichtig die Interaktion zwischen Fachkräften und Kindern ist, hat der Erziehungswissenschaftler Andreas Wildgruber vom Staatsinstitut für Frühpädagogik untersucht. Kinder lernen besser, wenn sie eine gute, enge Beziehung zu ihren Betreuern haben (Seite 42). Dass eine klare Sprache das Miteinander im Ganztag erleichtert, hat auch unsere Kolumnistin Ursula Günster-Schöning beobachtet.

Auch Sie können uns klipp und klar sagen, wie Ihnen unser Heft gefällt. Kritik nehmen wir ebenso wie Anregungen für Themen unter redaktion@klassekinder.de entgegen. Wir wünschen spannende Lektüre!

Ihr

Sven Kästner, Redaktion klasseKinder!  

Der klasseKinder!-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen klasseKinder!-Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.