Skript U3

Ob Mahlzeiten, Windelwechsel oder Ruhezeiten: Kleinkinder entwickeln bezüglich verschiedener Kita-Routinen mentale Skripts, also relativ unverrückbare „Drehbücher“ bzgl. sich täglich wiederholender Situationen. Die abgespeicherte Reihe an Skripts – von der Begrüßung am Morgen bis zum Abschied am Nachmittag – bildet für die Jüngsten die Tagesstruktur so ab, wie sie diese subjektiv wahrnehmen. Das Kita-Skript kann sich dabei in vielen Punkten vom Familien-Skript unterscheiden.