Was heißt schon "normal"

Sicher kennen auch Sie diese Situation: Mit einer Mischung aus Anspannung und Stolz sitzt man in der Früherkennungsuntersuchung beim Kinderarzt und ist froh, wenn der Nachwuchs für gesund und gut entwickelt befunden wird. „Bei der U durchgefallen“ hörte ich einmal eine Mutter sagen – und das gab mir sehr zu denken. Auch wenn wir es nicht gerne zugeben: Die meisten Eltern hätten gerne Kinder, welche alle Entwicklungsschritte locker meistern. Der Wunsch nach „Normalität“ ist groß und Abweichungen lösen bei Müttern und Vätern schnell Besorgnis aus. Welche Auswirkungen hat das auf uns und unsere Kinder? Führt der prüfende Blick von Ärzten, Eltern und ErzieherInnen auch zu Druck? Dieses spannende Thema möchte ich Ihnen gerne ans Herz legen. Und wenn Sie mir Ihre Meinung zu unserem Artikel schreiben, freue ich mich sehr.

kizz Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen kizz Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.