Schüchternen Kindern Zeit lassen

Auf Spielplätzen oder in Schwimmbädern beobachte ich immer wieder Kinder, die sich etwas nicht trauen, was ihre Altersgenossen ganz selbstverständlich tun. Manchmal merkt man, dass sie sich dabei unwohl fühlen. Manchmal sieht man aber auch, dass sie ganz selbstbewusst entscheiden: Diese Herausforderung ist noch nichts für mich. Das finde ich bewundernswert. Und bewundernswert finde ich es auch, wenn Eltern gelassen darauf reagieren, wenn ihr Kind als letztes den Sprung vom Einmeterbrett wagt. Wenn sie ihr Kind zwar ermuntern, es aber nicht drängen, und ihm Zeit lassen. Warum dies zaghaften und schüchternen Jungen und Mädchen viel mehr hilft als Druck, beschäftigt uns in einem Artikel dieser Ausgabe. Besonders spannend: Unser Interview über die Stärken leiser Kinder.

kizz Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen kizz Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.