Kindergartenfeste - rechtliche Regelungen

Das Sommerfest zum Ausklang des Kindergartenjahres hat in vielen Einrichtungen Tradition. Es ist die richtige Einstimmung auf die bevorstehenden Ferien und bringt dringend benötigtes Geld in die Kasse. Doch sobald sich das Fest als öffentlich darstellt, also jeder kommen und gehen kann, wie er will, unterliegt es sofort den strengen rechtlichen Anforderungen, die z.B. auch für ein Volksfest gelten. Bei der Ausspielung von Gewinnen in einer Tombola, der Ausgabe von Lebensmitteln, beim Abspielen von Musik sowie der Nutzung der Spielgeräte in der Freifläche der Einrichtung ist dann eine Reihe von Sonderregelungen zu beachten.

Dieser Artikel ist leider nicht online verfügbar

Diese Angebote könnten für Sie auch interessant sein: