Gefährdung erkannt - Gefahr gebannt?Das Projekt "SoFRÜH!" und was man von ihm lernen kann

Mit dem Projekt "SoFRÜH!" hat das Gelsenkirchener 'Institut Arbeit und Technik' (IAT) gemeinsam mit der Stadt Herne die Vernetzung zwischen Kindergärten und helfenden Diensten initiert und begleitet. Ziel war es, Verhaltensauffälligkeiten zu begegnen und frühzeitig Unterstützungsmaßnahmen einzuleiten. Karin Esch antwortet auf Fragen.

Dieser Artikel ist leider nicht online verfügbar

Diese Angebote könnten für Sie auch interessant sein: