Anzeige
Anzeige: GABIP

10.000 Unterschriften

und ein paar mehr konnte die GEW in kurzer Zeit für ihre Forderung nach einem Bundesqualitätsgesetz für Kindertageseinrichtungen sammeln. GEW, AWO und KTK hatten im Oktober ein Positionspapier mit fünf Forderungen vorgelegt, das die Weiterentwicklung des Gute-Kita-Gesetzes zu einem Bundesqualitätsgesetz mit verbindlichen Standards und langfristiger Finanzierung verlangt.

https://www.gew.de/aktuelles/detailseite/kita-bundesqualitaetsgesetz-muss-in-den-koalitionsvertrag

Programm: Kinderkoffer gegen Gewalt

Erwachsene verletzen Kinder oft unbewusst. Solches Verhalten soll ein Präventionsprogramm erkennbar machen, ohne es zu skandalisieren. Unter dem Titel „Traut Euch! – Ein Kinderkoffer gegen Gewalt“ startete im Herbst ein Gewaltpräventionsprogramm. Bis Ende 2023 werden in Kooperation mit 20-25 Kitas Aktivitäten und Materialen für Kinder zwischen zwei und sechs Jahren entwickelt, erprobt und evaluiert. In einem partizipativen Ansatz sollen die Kinder ermutigt werden, erlebte und beobachtete Gewalt nicht hinzunehmen, sondern den Mut aufzubringen, sich gegen verletzendes Verhalten zu wehren.

www.eh-freiburg.de

Unterstützung bei Kita-Bewerbung zeigt Wirkung

Deutlich mehr Kinder aus bildungsfernen Familien besuchen eine Kita, wenn die Eltern bei der Bewerbung unterstützt werden. Das ist das Ergebnis eines groß angelegten Feldexperiments in Rheinland-Pfalz. Laut Forschenden ist dieses Ergebnis deshalb wichtig, weil diese Kinder besonders stark vom Kita-Besuch profitieren. An der Studie nahmen über 600 zufällig ausgewählte Familien mit Kindern unter 3 Jahren teil und erhielten ein personalisiertes Unterstützungsangebot für ihre Kita-Bewerbung. Dadurch stieg die Wahrscheinlichkeit für bildungsferne Familien, sich um einen Kitaplatz zu bewerben, um 21 %. Die Wahrscheinlichkeit, einen Kitaplatz in Anspruch zu nehmen, erhöhte sich für diese Familien um 16 % .

https://www.ifo.de/publikationen/2021/zeitschrift-einzelheft/ifo-schnelldienst-092021

Gelfüchtete Kinder seltener in Kitas betreut

Die Studie „ReGES – Refugees in the German Educational System“ hat über 4.800 geflüchtete Kinder und Jugendliche über längere Zeit hinweg begleitet und untersucht, wie gut die Integration in das deutsche Bildungssystem gelingt. Ein Transferbericht fasst zentrale Befunde auch zur Betreuung geflüchteter Kinder in Kitas zusammen. Die Auswertung zeigt, dass die Integration gelingt, gibt aber auch Hinweise auf Unterstützungsbedarfe und Herausforderungen. Eine Schlüsselrolle kommt der Sprachförderung zu. Im Rahmen der Studie wurden 2.405 Kinder ab 4 Jahren und ihre Eltern befragt. 79,2 % der Kinder besuchten eine Kindertageseinrichtung. Diese Quote liegt deutlich unter der anderer Gruppen Gleichaltriger. Familien, deren Kinder keine Kita besuchten, gaben am häufigsten an, dass kein Platz verfügbar war. Einige Eltern berichten auch von fehlenden Informationen.

www.lifbi.de

Appell an alle Fachkräfte

Anlässlich des siebten Europäischen Tages zum Schutz von Kindern vor sexueller Ausbeutung und sexueller Gewalt Mitte November hat die Landesfachstelle „Prävention sexualisierte Gewalt“ (PsG.nrw) an alle pädagogischen Fachkräfte appelliert, sich intensiv mit der Prävention sexualisierter Gewalt auseinanderzusetzen. Die PsG.nrw verweist dabei auf die Schlüsselrolle von Mitarbeiter*innen aller Organisationen, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten. Zudem sind Kitas als Schutz- und Kompetenzort zu verstehen, in dem sich Kinder offenbaren können, wenn sie von sexualisierter Gewalt betroffen sind oder waren. Eine gelingende Vorbeugungsarbeit muss auf verschiedenen Ebenen ansetzen. Systematisch können Organisationen durch Verankerung institutioneller Schutzkonzepte gegen sexualisierte Gewalt vorgehen.

https://psg.nrw

Mit Kindern über Konsum sprechen

Anlässlich des zurückliegenden Weihnachtsfestes hat die Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ drei Tipps herausgegeben, um mit Kindern – im Sinne von Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) – über das Thema Konsum ins Gespräch zu kommen. Zunächst können allgemein Fragen gestellt werden, z. B. worüber sich die Kinder freuen würden und warum. Bei materiellen Wünschen wie Spielzeug kann im zweiten Schritt der Blick auf die Konsumpyramide helfen, Anschaffungen nachhaltiger zu gestalten. Im dritten Schritt können gemeinsam Wünsche überlegt werden, die nicht materiell und zu kaufen sind wie etwa gemeinsame Erlebnisse. Ziel ist es, Kinder darin zu unterstützen, zukunftsfähig zu denken und verantwortungsvoll zu handeln.

https://www.haus-der-kleinen-forscher.de/de/ueberuns/presse/pressemitteilungen/drei-schritte-zum-nachhaltigen-wunschzettel

Kita-Qualität: alle Perspektiven sind wichtig!

Wie sehen die Rahmenbedingungen in der Kindertagesbetreuung aus? Wie gestaltet sich die Situation in Kindertageseinrichtungen oder für Tagespflegepersonen? Die Studie „Entwicklung von Rahmenbedingungen in der Kindertagesbetreuung (ERiK)“ am DJI führt 2022 zum zweiten Mal bundesweite Befragungen dazu durch. Erneut kommen Leitungskräfte und pädagogisches Personal, Jugendämter und Tagespflegepersonen, Kita-Träger sowie Eltern und Kinder zu Wort. Die Ergebnisse bilden eine wichtige Grundlage für die Monitoringberichte des Bundesfamilienministeriums zum Gute-Kita-Gesetz. Sollten Sie als Leitung oder pädagogische Fachkraft eine Einladung zur Studienteilnahme vom infas Institut für angewandte Sozialwissenschaft aus Bonn erhalten, nutzen Sie die Chance zur Beteiligung an der ERiK-Studie. Nur mit Ihrer Unterstützung können aussagekräftige Ergebnisse zur Kita-Qualität gewonnen werden.

www.dji.de/erik

Datenschutz mit Kindern

Die medienpädagogische Facheinrichtung „SIN – Studio im Netz e. V.“ konzentriert den Schwerpunkt ihrer Aktivitäten auf den Bereich „Kinder, Jugendliche und digitale Medien“. Unter www.studioimnetz.de stellt sie Materialien und Spiele zur Verfügung, mit denen auch Kinder im Vorschulalter an das Thema Datenschutz herangeführt werden können.

https://www.studioimnetz.de/materialien-gesamt/

Materialien

Flyer

Ab sofort ist der AWO-Flyer „Inter*Kinder in Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflege“ als Download oder Print verfügbar. Zielgruppe sind AWO-Mitarbeitende in Kitas, aber auch alle am Thema Interessierten.

www.awo.de

Mindset

Anhand von über 90 Grundbegriffen und Alltagsherausforderungen haben Studierende der FH Münster ein „Mindset Erziehung“ als Diskussionsgrundlage für Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe erstellt.

https://mindset-erziehung.de

Podcast

Das Koblenzer IBEB hat auf spotify die Podcast-Reihe „kopfgehört“ gestartet, in der praxisorientiert, fachlich fundiert und humorvoll Themen rund um Bildung, Erziehung und Betreuung in der Kindheit besprochen werden.

https://open.spotify.com/show/6DNCvOnUzB51yFhvtv1pXY

Broschüre

Das Antidiskriminierungsbüro Sachsen e. V. stellt die Broschüre „Fair in der Kita – Antidiskriminierungspädagogik für ErzieherInnen“ als kostenlosen Download zur Verfügung.

www.adb-sachsen.de

Quiz

Seit Mitte November läuft im ZDF das Vorschul-Quiz mit Piet Flosse für Kinder von 4 bis 5 Jahren. Die ersten neun Folgen können in der Mediathek noch einmal angeschaut werden.

www.zdf.de/kinder/moin-piet

Anzeige: Herder Pädagogik Jobportal