Synodalität aus römischer SichtZuhören als Fundament einer synodalen Kirche

Eine synodale Kirche ist eine hörende Kirche. Hören ist das Grundprinzip des christlichen Lebens und der Kirche. Dabei muss nicht nur das Volk auf die Bischöfe hören, sondern alle müssen sich gegenseitig anhören. So wird das ganze Gottesvolk zum Subjekt der Unfehlbarkeit im Glauben. Ein Impuls des Generalsekretärs der Bischofssynode, der für die bis in den Oktober 2023 laufende Weltbischofssynode zum Thema Synodalität verantwortlich ist.

Mario Grech
© Paolo Galosi/Romano Siciliani/KNA

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Einzelkauf

Download sofort verfügbar

3,90 € inkl. MwSt
PDF bestellen

Im Abo

2 Hefte + 2 Hefte digital 0,00 €
danach 97,30 € für 7 Ausgaben pro Halbjahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 7,35 € Versand (D)

2 Hefte digital 0,00 €
danach 93,10 € für 7 Ausgaben pro Halbjahr im Digitalzugang
inkl. MwSt.,

Sie haben ein Abonnement? Anmelden