Anzeige
Anzeige:  Gefährliche Seelenführer

Aktuell

Nr. 01/2021

  • Plus S. 6

    Frieden als Pflicht

    Europa muss bei Achtung seiner Grundsätze zum Zusammenhalt zurückfinden.

  • Plus S. 7

    Grenzen der Seuchenmoral

    Die Moralisierung und Emotionalisierung der Krisenkommunikation führt in eine Sackgasse.

  • Plus S. 34-36

    Sexualisierte GewaltUnaussprechlich?

    Es gibt eine Vielzahl von Ausdrücken rund um den sexuellen Missbrauch von Kindern und Jugendlichen. Ein deutscher Gesetzentwurf spricht nun von „sexualisierter Gewalt“. Warum es wichtig ist, sich über Begrifflichkeiten Gedanken zu machen.

Nr. 12/2020

  • Plus S. 1

    Bidens Rosenkranz

    Mit Joe Biden zieht zum zweiten Mal ein Katholik ins Weiße Haus ein. Für den neuen Präsidenten ist das keine Nebensächlichkeit. Er hat mit seinem Glauben noch etwas vor.

  • Plus S. 4-5

    Terror und Identität

    Der islamistische Terror in Europa trifft einen verunsicherten und gespaltenen Kontinent. Die Gewalt richtet sich immer wieder auch gegen Christen. Diese sollten weder mit Selbstverleugnung noch mit Kriegsrhetorik reagieren.

  • Plus S. 15-19

    Die Vereinigten Staaten nach den WahlenMacht ohne Idee

    Das Jahr 2020 offenbarte die Spaltung der US-Gesellschaft und ihren internationalen Autoritätsverlust. Nach Jahrzehnten amerikanischer Hegemonie steht die Welt vor einer Zeit der Ordnungslosigkeit.

  • Plus S. 32-34

    Was bedeutet Toleranz?Respekt, nicht Beliebigkeit

    Der islamistische Terror ist zurück in Europa und greift Meinungs- und Religionsfreiheit an. Zugleich schreitet eine Islamisierung der Türkei voran. Was ist die richtige Antwort darauf? Weder Gleichgültigkeit noch Revanche-Gedanken helfen weiter.

  • Plus S. 46-49

    Vorabveröffentlichung aus „Im Bannkreis der Freiheit“Die Hegelsche Sackgasse

    Mit Blick auf den 250. Geburtstag des Philosophen Georg Wilhelm Friedrich Hegel braucht es nicht nur Hymnen, sondern auch eine deutliche Kritik seines Geschichts- und Glaubensverständnisses. Sowohl sein Eurozentrismus als auch seine Fixierung auf das Christentum führen nicht weiter. Erst recht ist zu warnen vor säkularen Heilsversprechungen, die sich auf ihn berufen.

Jetzt Zugang zu allen Ausgaben sichern!

  • Artikel online lesen
  • Ausgaben als E-Paper

Aus den Heften

Heft 2/2020

Heft 10/2020

  • Plus Herder Korrespondenz Heft 10/2020 S. 34-35

    Zwischen Unverfügbarkeit und FundamentalismusWie systemrelevant sind die Kirchen?

    Die Kirchen erfüllen in unserer Gesellschaft weiterhin eine wichtige Aufgabe. Derzeit erscheinen sie jedoch vor dem Hintergrund der Debatte um ihre Systemrelevanz besonders mutlos. Besonders irritiert an diesen Diskussionen die Tatsache, dass die allermeisten Menschen, die die Frage nach der Systemrelevanz stellen, selbst zur Kirche gehören. Dabei geht es angesichts der unabweisbaren Gottesfrage eigentlich um etwas ganz anderes. Ein Zwischenruf.

Heft 7/2019

Heft 5/2019

Heft 4/2019

Heft 10/2019

Heft 7/2018

Heft 1/2018