Anzeige
Anzeige:

Aktuell

Nr. 04/2021

  • Plus S. 56

    „Gemeinsam innehalten“

    Corona habe das Sterben und den Tod verändert, sagt Bundespräsident Steinmeier. Was das für die Zukunft der Gesellschaft und der Kirchen bedeute, sei noch offen. Fragen

  • Plus S. 15-17

    Vom Umgang mit dem Sterben in der Corona-PandemieDer bildlose Tod

    Durch den Corona-Virus ist der Tod in der Gesellschaft so präsent wie nie zuvor. Die Statistik mit den Verstorbenen des vergangenen Tages ist zum alltäglichen Begleiter geworden. Doch die fehlenden Darstellungen und Bilder dieser Toten machen deutlich: Das Sterben und der Tod werden immer mehr zu einer individuellen und einsamen Angelegenheit.

Nr. 03/2021

  • Plus S. 1

    Wachsende „Grüne Zonen“

    Trotz Impfstoff und hartem Lockdown stockt die Bekämpfung der Pandemie. Finden wir aus der Spirale heraus? Die „No Covid-Strategie“ ist ein so spannendes wie riskantes Gedankenexperiment, doch taugt es für die Praxis?

  • Plus S. 56

    „Eine neue Wirklichkeit“

    CDU-Politiker Volker Kauder sieht nach dem jüngsten Urteil des Bundeverfassungsgerichts das Parlament machtlos dastehen. Für den Bundestag gebe es nun keine Möglichkeit mehr, die Sterbehilfe gesetzlich einzugrenzen. Die Fragen stellte Volker Resing

  • Plus S. 13-15

    Ethische Problemzonen der Künstlichen IntelligenzNur Science-Fiction?

    Technologien der Künstlichen Intelligenz werden mehr und mehr in unser Leben eindringen. Die damit verbundenen Transformationen des menschlichen Selbstverständnisses müssen reflektiert werden – eine Aufgabe, der sich die Theologie stellen sollte.

  • Plus S. 23-24

    Was am Kapitol eigentlich passiert istEs ist noch nicht vorbei

    Anfang Januar haben christliche, nationalistische und rassistische Demonstranten das Kapitol gestürmt. Die Aktion entpuppte sich als eine Inszenierung eines „Weißen Christlichen Nationalismus“ zur Hauptsendezeit. Worum handelt es sich bei dieser Bewegung – und welche Gefahr geht von ihr aus?

Nr. 02/2021

  • Gratis S. 4-5

    Die Kunst des Kutschers

    Mit der Wahl Armin Laschets zum Vorsitzenden hat die CDU keine inhaltliche Richtungs-entscheidung getroffen. Sie hat vielmer eine Systemfrage geklärt. Binnenpluralität und Wandel sind seit 150 Jahren das Erfolgsrezept des politischen Katholizismus.

  • Plus S. 56

    Trump und die soziale Frage

    Die Erstürmung des Kapitols durch einen Mob von Trump-Anhängern war für einen Teil der Konservativen ein Augenöffner, sagt Diplomat David Gill.

Jetzt Zugang zu allen Ausgaben sichern!

  • Artikel online lesen
  • Ausgaben als E-Paper

Aus den Heften

Heft 2/2020

Heft 10/2020

  • Plus Herder Korrespondenz Heft 10/2020 S. 34-35

    Zwischen Unverfügbarkeit und FundamentalismusWie systemrelevant sind die Kirchen?

    Die Kirchen erfüllen in unserer Gesellschaft weiterhin eine wichtige Aufgabe. Derzeit erscheinen sie jedoch vor dem Hintergrund der Debatte um ihre Systemrelevanz besonders mutlos. Besonders irritiert an diesen Diskussionen die Tatsache, dass die allermeisten Menschen, die die Frage nach der Systemrelevanz stellen, selbst zur Kirche gehören. Dabei geht es angesichts der unabweisbaren Gottesfrage eigentlich um etwas ganz anderes. Ein Zwischenruf.

Heft 7/2019

Heft 5/2019

Heft 4/2019

Heft 10/2019

Heft 7/2018

Heft 1/2018