Statio

Bezeichnung für einen einführenden Teil vor der eigentlichen liturgischen Feier, wo die Teilnehmenden sich versammeln, auf die folgende Feier einstimmen und eventuell gemeinsam einziehen. Üblich ist die Statio in vielen Klöstern zumindest vor besonders feierlich begangenen Horen des Stundengebetes, indem die Mönche und Nonnen sich im Kreuzgang zum Einzug in Kirche oder Oratorium aufstellen.