Liebe Leserin, lieber Leser!

Der diesjährige Februar ist vom Fasching, vom Karneval bestimmt. Für die Kölner ist es die fünfte Jahreszeit, die sie in eine lebendige und fröhliche Stimmung versetzt. Andere wollen nicht auf Kommando lustig und witzig sein. Ich will das nicht werten. Wer sich darauf freut, soll die Zeit genießen. Wer Vorbehalte dagegen hat, muss nicht auf Bälle oder Straßenumzüge gehen. Vielleicht will der Februar ihm etwas anderes sagen. Liturgisch beginnen wir den Februar ja mit dem Fest Mariä Lichtmess, an dem wir gesegnete Kerzen durch die dunkle Kirche tragen. Das Fest, das den Weihnachtsfestkreis abschließt, lädt uns ein, das Licht von Weihnachten in die Welt hineinzutragen. Für den einen bedeutet das Licht eine stille Heiterkeit, die seinen Alltag erhellt. Für andere zeigt sich das Licht in der Fröhlichkeit des Faschings. Eine Weise, den Alltag zu erhellen, ist jedenfalls das Lachen. Die Medizin weiß, dass Lachen gesund ist. Spirituell gesehen, erheben wir uns im Lachen über diese Welt. Die frühen Mönche lachten über den Teufel, der ihnen nichts anhaben konnte. Im Mittelalter sprach man vom Lachen der Erlösten. Im Lachen lösen wir uns vom Verhaftetsein an die Probleme dieser Welt. Im Lachen erahnen wir etwas von der Freiheit, zu der uns Christus befreit hat. Jesus verheißt den Trauernden und Weinenden: „Selig, die ihr jetzt weint, denn ihr werdet lachen.“ (Lk 6,21) Er will uns mitten in der Trauer die Augen öff nen für seine heilende und schützende Nähe. Und dann können wir auf einmal lachen über all das, was uns bedroht und bedrängt. In Christus erfahren wir eine Freiheit von allem, was uns niederdrücken möchte. So wünsche ich Ihnen im Monat Februar, dass Sie sich dem Lachen öff nen und sich in Christus frei fühlen von allem, was Sie beschwert.

Ihr

Anselm Grün

Der einfach leben-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen einfach leben-Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.