Liebe Leserin, lieber Leser!

Mit diesem Osterbrief wird „einfach leben“ zehn Jahre alt. Ich habe mich seit der ersten Ausgabe jeden Monat darauf gefreut, diesen Brief zu schreiben. Bei aller Kontinuität ist der Brief immer lebendig geblieben. Und so möchte ich auch mit diesem Heft wieder neue Elemente einführen: Ich werde Haltungen des Alltags bedenken. Denn nur da zeigt sich ganz konkret, ob Spiritualität wirklich geerdet ist. Und ich werde Geschichten aus den großen Weltreligionen erzählen: Das weitet unseren Blick dafür, wie die Weisen aller Religionen sich in ihrer Suche nach Gott begegnen. Ich möchte künftig auch Überlegungen anstellen zu der Kunst, zu sich selbst zu fi nden: Denn je bewusster wir mit uns umgehen, desto sensibler werden wir auch für andere. Und ich beginne eine kleine Schule des Gebets – gerade, weil viele sich heute schwer tun mit dem Beten. „Gott, wie schön!“, sei das einzige Gebet, das zeitweilig in ihm sei – so kürzlich der Dichter Peter Handke. Warum also nicht mit dem Loben anfangen? Um neues Leben geht es ja auch in der Osterzeit. Wir feiern die Auferstehung Jesu Christi. Früher ging man am Ostermorgen an eine Quelle, um sich die Augen zu waschen. „Osteraugen“ erkennen überall in der Natur das Geheimnis von Auferstehung. Sie sehen es aber auch im menschlichen Leben. Wenn wir mit neuen Augen auf einen Konfl ikt schauen, entdecken wir neue Möglichkeiten. Wenn wir mit neuen Augen auf unsere Mitmenschen schauen, erkennen wir das Neue, das in ihnen aufstehen möchte. In diesem Sinn wünsche ich Ihnen eine gesegnete Osterzeit, dass das neue Leben, das in Jesus über den Tod und über den Hass der Welt gesiegt hat, auch in Ihnen siegt und sich immer mehr in Ihnen und in Ihrer Umgebung durchsetzt.

Ihr

Anselm Grün

Anzeige
Anzeige: Adventskalender mit Anselm Grün

Der einfach leben-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen einfach leben-Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.