Liebe Leserin, lieber Leser!

Brasilien ist derzeit durch große soziale Spannungen und politische Konflikte geprägt. Ende August reiste ich mit meinem Mitbruder P. Zacharias auf Einladung des brasilianischen Verlages Voces dorthin, um Vorträge zu halten. Thema war: „Wie kann ich Heimat finden, Heimat bei Gott, Heimat in mir selbst?“ Die Herzlichkeit und Offenheit der Menschen haben mich sehr berührt. Dankbar durfte ich erfahren, dass viele Menschen durch meine Bücher Hilfe erfahren auf ihrem Weg zu Gott. Das wünsche ich mir: Ich will etwas schreiben, was die Menschen aufrichtet, was sie in Berührung bringt mit ihrer eigenen Kraft. Damit sie in ihrer eigenen Seele Gott spüren als den, der in ihnen wohnt, der ihre Wunden heilt, der sie stärkt und mit seinem Heiligen Geist erfüllt. Beim Vortrag in Porto Alegre vor 1500 Leuten ging es um Versöhnung und Frieden. Vor mir sprach der ehemalige Justizminister, um für Versöhnung zwischen den von Hass erfüllten Gruppierungen des Landes zu werben. Es war ein starkes Zeichen, dass sich die Präsidenten der beiden rivalisierenden Fußballvereine umarmten. Dann sprachen fünf Vertreter der Religionen: ein katholischer Weihbischof, ein lutheranischer Theologe, ein jüdischer Rabbi, ein Buddhist und ein Moslem. Auch sie drückten den Willen zur Versöhnung aus, indem sie sich im Kreis lange umarmten. Am Schluss meines Vortrags machten wir mit allen ein Segensritual, das den Segen in die unversöhnte Welt Brasiliens tragen soll. Das wünsche ich auch Ihnen, liebe Leserinnen und Leser: dass der Segen, den Sie täglich am Morgen in den Tag hinein sprechen oder senden, unsere Welt durchdringen und verwandeln möge. Ihnen allen wünsche ich Gottes Segen als einen Raum des Friedens und der Zuversicht inmitten einer zerstrittenen Welt.

Ihr Anselm Grün

Der einfach leben-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen einfach leben-Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.