Ankommen mit SystemWie eine Anmeldetafel Übersicht und Orientierung bietet

In der Schulkindbetreuung claras kerni in Freiburg hängt im Eingangsbereich eine große Anmeldetafel. Die Kinder markieren ihren Aufenthalt in den verschiedenen Räumen und gestalten somit ihren Tagesablauf größtenteils selbst.

Ankommen mit System
© Harald Neumann

Was zeigt das Foto?

Das Foto zeigt unsere Anmeldetafel mit Fotokarten der Kinder in verschiedenen Farben. Diese zeigen an, welcher Bezugserzieherin/welchem Bezugserzieher die Kinder zugeordnet sind. Die Tafel ist in vier verschiedene Bereiche eingeteilt. Die linke Seite stellt die verschiedenen Horträume dar. Steckt sich ein Kind dort ein, wissen wir, in welchem Raum es sich befindet. Sind die Fotokarten in der Mitte, befinden sich die Kinder im Hof. Auf der rechten Seite ist ein Bereich für die Kinder, die aktuell beim Mittagessen sind. Hier gibt es eine begrenzte Anzahl an Plätzen. Sind alle Plätze an der Tafel besetzt, so gibt es auch in der Mensa keinen freien Platz. Sind die Kinder mit dem Essen fertig, stecken sie sich um und es ist wieder ein Platz frei. Die Kinder, die im oberen Bereich der Tafel „eingesteckt“ sind, sind krank oder entschuldigt und kommen an dem Tag nicht zu uns.

Wie verwenden die Kinder die Anmeldetafel?

Für die Kinder ist es Routine: Sie melden sich nach dem Jacke ausziehen und Abstellen ihrer Sachen an ihrem Garderobenplatz mit ihren Fotokarten an der Anmeldetafel an und „stecken“ sich ein. Dabei schauen sie, wo ihre Freunde sind, und sehen sofort, ob es gerade einen Platz in der Mensa gibt. Sollte kein Mittagessensplatz frei sein, warten die Kinder, bis ein anderes Kind fertig ist, damit sie in die Mensa gehen können. Die meisten Kinder nutzen die Tafel eigenständig, nur wenige Kinder erinnern wir häufiger daran, sich an- und umzumelden, wenn sie z. B. mit dem Essen fertig sind oder in den Hof gehen.

Warum haben Sie sich für diese Art von Anmeldung entschieden?

Einerseits finden wir die Tafel sehr übersichtlich. Wir sehen auf einen Blick, welche Kinder schon da sind, welche fehlen und wo sich die Kinder gerade aufhalten. Falls sich in einem Bereich bzw. Raum viele Kinder gleichzeitig aufhalten, können wir schnell reagieren und dort mehr Personal einsetzen. Andererseits ist es uns wichtig, dass die Kinder neben einer Struktur auch Verantwortung für sich selbst übernehmen. Einer aus dem Team ist immer in der Nähe der Tafel, um die Kinder in Empfang zu nehmen, wenn sie aus der Schule kommen.

Die Ideen-Newsletter

Ja, ich möchte die kostenlosen Ideen-Newsletter der Entdeckungskiste abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.