Editorial

Wir Menschen brauchen Begegnungs-, Erinnerungs-, Feier-, Spielund Freiräume. Wann aber werden Orte, in denen wir uns alltäglich oder über das Alltägliche hinaus allein oder zusammen mit anderen bewegen, zu echten Erfahrungs-Räumen ? Welche Orte eröffnen uns im 21. Jahrhundert neue Glaubens-Erfahrungen, vielleicht sogar spürbare Gottes-Nähe und Gottes-Erfahrungen? An welchen Orten können wir wortwörtlich auf-atmen und ent-schleunigen?
Sind es die altehrwürdigen christlichen Kirchen und Kathedralen ? Welche Bedeutung haben diese für heutige Menschen / Christen? Sehen wir in ihnen in erster Linie Prachtbauten aus vergangenen Zeiten, die es mit kunsthistorisch geschultem Blick um ihrer selbst willen zu bewundern und zu erkunden gilt? Schieben sich deshalb Massen an Touristen durch unsere ›Gottes-Häuser‹? Was suchen Christen und Nichtchristen, die hochkonzentriert Unmengen an Fotos machen, die sie in der Regel nie mehr ansehen werden, an Orten, die religiös kodiert sind? Haben Kirchengebäude überhaupt noch die Chance, zu spirituellen Erfahrungs-Räumen zu werden?
Vielleicht sind sakrale Kirchenräume aber nur Indikatoren für viele gravierende Wandlungsprozesse. Vielleicht finden heutzutage immer weniger Menschen in unseren klassischen Pfarrgemeinden und in den neu entstandenen Pastoralen Großräumen trotz der ausdrücklichen Raum-Bezeichnung nicht mehr den notwendigen spirituell aufgeladenen Frei-Raum, der ihnen Glaubens-Erfahrungen ermöglicht?
Wenn dem so wäre, welche Alternativen sind denkbar? In welchen Räumen ereignet sich heute ›jenseits klassischer Orte‹ christliches Leben? Wo und wie kommen Christen in Kontakt mit ihrem Gott, mit ihren Mit-Christen und deren Glaubens-Erfahrung? Brauchen wir eine Art ›Generalüberholung‹ unserer altbekannten und vielleicht gerade deshalb zeitlich überholten Gemeinde-Modelle ? Stehen wir vor einem Transformationsprozess kirchlicher Raumgestaltung und -entwicklung, der Ausmaße annehmen wird, die wir gegenwärtig noch gar nicht erahnen können? Welche Konzepte und Programme eröffnen uns neue Perspektiven für die Pastoral?
Fragen über Fragen. Wir laden Sie ein, mit uns über Orte und Räume christlichen Lebens und deren Bedeutung für eine raumgebende und raumerschließende Pastoral nachzudenken. Kommen Sie mit zu Orten, die bereits die Qualität von Erfahrungsräumen haben oder die dabei sind, sich zu solchen Räumen zu entwickeln.

Neues von HERDER

Bleiben Sie informiert über das Programm des Verlags mit dem kostenlosen HERDER-Newsletter.