CIG-Online

September 2019

  • Gratis

    Wider die kirchliche ResignationWas riskieren wir?

    Die Reformdebatte in der katholischen Kirche duldet keinen weiteren Aufschub. Es braucht jetzt dringend noch mehr: eine Reformoffensive. Der „synodale Weg“ in Deutschland und die Amazonas-Synode im Vatikan wollen Zeichen setzen. Doch der Widerspruch ist enorm. Ein jesuitischer Aufschrei in christlich dramatischer Zeit.

  • Gratis

    Vom „synodalen Weg“ zur synodalen Verfassung der Kirche?Es geschah in Würzburg

    In Deutschland gab es schon einmal eine große gemeinsame Synode von Bischöfen und Laien – in den siebziger Jahren in Würzburg. Was damals möglich war, ist kirchenrechtlich in Rom offenbar vergessen. Das zeigt der aktuelle Streit über den „synodalen Weg“. Unser Autor Friedrich Kronenberg hatte seinerzeit die Synode vorbereitet und organisiert.

  • Gratis

    KirchenreformDer "synodale Weg"

    Sie waren keine „Priester“, keine Kleriker, aber Apostel – und die ersten Synodalen der Kirche. Mit ihren Protagonisten Petrus und Paulus hatten sie beim Apostelkonzil von Jerusalem die ersten einschneidenden Reformen für die junge Christengemeinde zu beschließen. Wieder stehen bedeutendste Reformen an, wenn die katholische Kirche nicht den Anschluss an die Zukunft verlieren will. In Deutschland soll ein „synodaler Weg“ die Kirchenkrise bewältigen helfen. Das lesen Sie in CHRIST IN DER GEGENWART zum Thema.