Anzeige: Baustellen der Hoffnung. Eine Ermutigung, das Leben anzupacken von Martin Werlen
Anzeiger für die Seelsorge 3/2023

Über diese Ausgabe

Schwerpunkt

  • Gratis S. 5-9

    Erfahrungen und LerngeschichtenCaritas in der Corona-Pandemie

    Die Corona-Pandemie war und ist von Beginn an eine große gesundheitliche, emotionale und soziale Belastung für die Bevölkerung und insbesondere für ihre besonders vulnerablen Personen. In einem kurzen Beitrag wie diesem können nur einige knappe Schlaglichter auf diese Erfahrungen geworfen und in Erinnerung gerufen werden. Sie beanspruchen keine Gültigkeit für die ganze „Caritaswelt“ in Deutschland (geschweige denn international); sie wurden zumindest teilweise ganz ähnlich in anderen Freien Wohlfahrtsverbänden und Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens gemacht. Meines Wissens gibt es (noch) keine unabhängige umfassende systematische Erhebung und Evaluation, für die methodische und finanzielle Schwierigkeiten gelöst werden müssten.

  • Plus S. 11-15

    Warum Corona ALLES und NICHTS veränderteBrave New World

    Brauchte es eine Corona-Pandemie (2019–?) mit bisher 615 Millionen Infizierten und rund 6,5 Millionen Toten, um uns die Worte Aldous Huxleys neu ins Bewusstsein zu rufen?: „We are not our own masters.“ Was hat Corona uns gelehrt, unsere Endlichkeit wiederzuentdecken, die Grenzen des Wachstums anzunehmen und das Leben insgesamt wieder mehr als Geschenk denn als Ausdruck menschlicher Produktivität und Forschung zu verstehen? – eine Skizze.

  • Gratis S. 16-19

    Ein Leben für KrebskrankeRose Hawthorne

    Rose Hawthorne kümmerte sich um todkranke Krebskranke, auch ihr familiäres Leben war von Tod und Sterben geprägt. Kraft gab ihr die dominikanische Spiritualität geprägt von privatem wie kirchlich-liturgischem Gebet, der Gemeinschaft und dem Apostolat. In einem fiktiven Tagebuch stellt ihre Mitstreiterin, Alice Huber, ihr Leben vor.

Impulse

  • Gratis S. 25 Persönlich

    Thomas Rachel

    geb. 1962, ist seit 1994 Mitglied des Deutschen Bundestags, Mitglied im Rat der EKD und darüber hinaus seit Dezember 2021 Fachsprecher für Kirchen und Religionsgemeinschaften der CDU/CSU-Bundestagsfraktion.

Im Blick

  • Plus S. 26-31

    Impulse für eine diskriminierungskritische PastoralUnaufgeregt mit Vielfalt umgehen

    „Cancel Culture“, „Sprachpolizei“ oder „Gendergaga“ – die Litanei von Kampfbegriffen und Schnappatmungsthemen ist allgegenwärtig. Gepaart mit der Überzeugung, unsere Gesellschaft sei unheilbar gespalten, mäandern derzeit ganz unterschiedliche Vorstellungen von dem, was Diskriminierung ist, und vor allem von dem, was Diskriminierung nicht ist, durch Deutschlands Eckkneipen und Campingplätze, durch Kommentarspalten der Feuilletons und Online-Gazetten oder auch mal durch synodale Hinterzimmer.

Inspirierte Seelsorge

Autorinnen und Autoren